Newsticker
SG "Eintracht" e.V. Groß Gastrose

Aktuelles

 

Sonntag, 10.11.2019

Motor Saspow II- SGE  2:1 (2:1)

ohne Punkte

Unsere Eintracht kehrte aus Saspow mit leeren Händen zurück.
In der Anfangsphase fand die SGE gut ins Spiel und ging mit einen Schuss aus 18 Metern durch Christopher Donath in der 14. Minuten in Führung. Nach einer knappen halben Stunde schlichen sich immer mehr Fehler im Aufbau- und Passspiel ein und so gingen die Gastgeber kurz vor der Pause mit zwei Treffern in Front.
Im zweiten Durchgang war die Eintracht optisch überlegen und drängte die Gastgeber immer mehr in ihre eigene Hälfte, aber kam gegen die massive Abwehr gab es Chancen. Die größte Chance hatte Motor nach einem Freistoß, den Frank Vogel nur nach vorn abwehren konnte und den Nachschuss Klasse parierte. So blieb es spannend bis zur letzten Minute und man konnte die Niederlage nicht mehr abwenden.

In diesem Sinne Sport frei



Vorschau:

Sonntag, 10.11.2019 um 11:00 Uhr

 



Donnerstag, 31.10.2019

SGE-Eintracht Drehnow  3:1 (1:0)

Sieg trotz Personalsorgen

Bereits am Donnerstag traf unsere Eintracht auf den Namensvetter aus Drehnow. Trainer Basti Klein hatte Personalsorgen, sodass er Stammkeeper Nico Bahle in den Angriff stellte und er danke es ihm mit einem Tor und einer Vorlage.
Die erste Halbzeit verlief etwas zäh, da kaum eine der beiden Mannschaften Chancen hatte. In der 45. Minute brauchte Severin Falk einen Eckball herein, wo Dennie Bahle frei zum Kopfball kam und vollendete.
Nach Wiederanpfiff wurde die Partie schwungvoller und die SGE erspielte sich gute Chancen. In dieser Phase hatten die Gäste die größere Chance zum Ausgleich, die Frank Vogel mit einer Klasseparade vereitelte. Einen langen Ball in der 64. Minute verlängerte Nico Bahle per Kopf zu Christian Kossat, der dann frei Richtung Tor lief und überlegt mit links hoch einschoss. Drei Minuten später Eckball Severin Falk und Nico Bahle köpfte zum 3:0 ein. Die Gäste kamen fünf Minuten vor dem Ende noch zum Ehrentreffer.

In diesem Sinne Sport frei



Sonntag, 27.10.2019

SG Jänschwalde-SGE 1:2 (0:2)

Derby-Sieg

 

Nach dem Pokalspiel, was man super spielte, aber verlor, wollten unsere Jungs an die Leistung anknüpfen und legten gut los. Nach sieben Minuten erzielte Severin Falk nach Vorarbeit von Nico Kappel die Führung. Die Eintracht stand deffensiv sehr kompakt und lies im ersten Durchgang eine Chance der Gastgeber zu, die die Lattenoberkante trafen. Mit dem Halbzeitpfiff nahm Laslo Schneider das Herz in die Hand und traf aus 35 Metern ins Tor.
Nach dem Wechsel drücken zwar die Gastgeber, aber wurden nie richtig gefährlich. Erst ein Schuss in der 63. Minute fälschte Dennie Bahle unglücklich ins eigene Tor ab. Nun waren die Gastgeber oben auf und die Gangart wurde heftiger, sodass die Eintracht verletzungsbedingt wechseln musste. Der Schiedsrichter war stellenweise nicht so richtig auf der Höhe und verweigerte zwei klare Elfmeter für die Eintracht. Mit aller Kraft brachte man die Führung aber über die Zeit.
PS: Torwart Nico Bahle hielt die Eintracht mit seinen Paraden im Spiel und zum Sieg...und machte sich selber ein schönes Geburtstagsgeschenk...Happy Birthday



Samstag, 12.10.2019

SGE-Blau-Weiß Schorbus  0:3 (0:1)

unter Wert geschlagen

Die Eintracht schied im Achtelfinale des Kreispokal erhobenen Hauptes gegen clevere Schorbuser aus.
Im ersten Durchgang reichte den Gästen zwei Chancen zur 1:0 Führung, wo die Eintracht drei dicke Dinger liegen lies.
Nach dem Wechsel die große Drangphase der Eintracht auf den Ausgleich, doch man lies wieder einmal alle Chancen ungenutzt, was sich wie ein roter Faden schon die ganze Saison sieht liegen. In diese Phase hinein konterten sie die SGE aus und trafen zum 0:2 (63. min). Nun gingen die Köpfe tiefer und die Kräfte schwindeten auf dem tiefen Geläuf, sodass die Gäste in der 73. Minute auf 0:3 erhöhten. Auch kurz vor Schluss noch einmal eine dicke Chance zum Ehrentreffer, aber auch diese versagte.
Man muss trotzdem der Mannschaft ein riesiges Kompliment aussprechen, für tolle Leistung und man hat keinen Unterschied gesehen, dass die Gäste zwei Ligen höher spielen. Super Leistung Jungs
PS: wir wünschen den Blau/Weißen aus Schorbus weiter noch viel Erfolg im Pokal und in der Liga

In diesem Sinne Sport frei


Sonntag, 06.10.2019

SG Willmersdorf-SGE  0:1 (0:0)

Auswärtssieg

Nach der Niederlage aus der Vorwoche wollte es die Eintracht nach einigen Umstellungen in Willmersdorf besser machen.
Man begann druckvoll und erspielte sich einige gute Chancen, die aber wiedereinmal ungenutzt blieben. Sogar ein Foulelfmeter konnte daran nichts ändern. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten dann sogar die Gastgeber die Chance zur Führung.
Nach dem Wechsel das gleiche Spiel, doch das einumsandere scheiterten unsere Jungs am Torwart der Willmersdorfer. Nach 71. Minuten konnte dann Phil Oelsner den Torwart überwinden. Ich den letzten Minuten drückten die Gastgeber auf den Ausgleich, aber mit Geschick rettete man den knappen Sieg über die Zeit.

In diesem Sinne Sport frei


Donnerstag, 31.01.2019

Winter Zu-und Abgänge

Oliver Wächter verlässt die Eintracht Richtung BSV Guben Nord und Laslo Schneider kommt vom 1.FC Guben II.



Dienstag, 22.01.2019

Super Hallenturnier

Am vergangenen Samstag fand unser 4. Hallen-Eintracht-Cup vor einer Top-Kulisse von 150 Zuschauern statt.
Am Vormittag standen sich 5 Oldie-Mannschaften gegenüber und dies war der Endstand.
1. SpG BSV Guben Nord/1.FC Guben
2. Eintracht Oldies
3. Pinnow Oldies
4. ALL-STAR-TEAM
5. Dynamo Eisenhüttenstadt

Bester Torhüter: Mario Hartmann
Bester Torschütze: Oliver Schulz
Beide Spieler kamen von den Eintracht Oldies

Am Nachmittag waren dann die Männer dran.
Dort waren 8 Mannschaften a' 2 Gruppen am Start, wo unsere Jungs in der Vorrunde nur den 3. Platz belegte.
Im Halbfinale setzte sich Blau/Weiß Drewitz gegen SV Pinnow mit 2:0 sowie BSV Guben Nord II gegen SG Wellmitz/Coschen mit 2:0 durch.
Im Spiel um Platz 5 siegten unsere Jungs gegen den 1.FC Guben II mit 1:0.
In einem spannenden Endspiel gewann der BSV Guben Nord II gegen Blau/Weiß Drewitz mit 1:0.
Endstand:
1. BSV Guben Nord II
2. Blau/Weiß Drewitz
3. SG Wellmitz/Coschen
4. SV Pinnow
5. SG Eintracht Groß Gastrose
6. 1.FC Guben II
7. Bärenklauer SV
8. FSV Dynamo Eisenhüttenstadt II

Bester Torhüter: Andre Riebel (Guben Nord)
Bester Torschütze: Nico Kappel (SG Eintracht)

Wir bedanken uns bei unseren Mädels für den Imbiss, bei den Ordnern, beim Bierbaron (Tommy Alisch), Schiedsrichtern und dem Organisator.....





Die SG Eintracht
wünscht allen Mitgliedern, Fans, Sponsoren und Partnern
ein fröhliches Weihnachtsfest.


 


So liebe Leute, unsere Homepage ist wierder auf dem Laufenden. Sie wird nach und nach weiter aktualisiert.



 


Das Pokalspiel gegen den Kreisligisten TV 1861 Forst ist wegen starkem Gewitter ausgefallen.


Die neue Saison hatte vor 3 Wochen mit der Vorbereitung begonnen und unsere Jungs bestritten 3 Testspiele ohne Niederlage.
In Kahren trennte man sich von der zweiten Vertretung 2:2. Torschützen Thomas Alisch und Severin Falk.
Das zweite Spiel gewannen unsere Jungs beim Kreisligavertreter Ostbrandenburg beim Möbiskruger SV mit 8:1. Torschützen 4x Severin Falk, 2x Dennie Bahle, Phil Oelsner und Christopher Donath.
Am vergangenden Sonntrag trennte man sich ebenfalls von einem Kreisligavertreter Ostbrandenburgs dem Neuzeller SV 1:1. Torschütze Chris Müller

Nun geht es am kommenden Freitag zu Hause um 18 Uhr gegen den Kreisligisten TV 1861 Forst im Kreispokal weiter.
Wir hoffen auf eine zahlreiche Unterstützung unserer Fan's um gegen den Favoriten eine Runde weiterzukommen.

In diesem Sinne
Sport frei




Sonntag, 05.03.2017

SG Jänschwalde- SG Eintracht 1:2 (0:0)

 

glücklicher Auswärtssieg

Zum Rückrundenstart gewannen unsere Jungs in einem schwachen Kreisklassenspiel glücklich mit 2:1 bei der SG Jänschwalde.
In der ersten Halbzeit gab es so gut wie keine Torchancen auf beiden Seiten. Nach dem Wechsel gingen dann die Gastgeber in der 57. Minute nach einigen Stellungsfehler in unserer Hintermannschaft in Führung. In der 68. Minute spielten unsere Jungs endlich mal schnell und direkt nach vorn, wo Philipp Oelsner weiter in den Lauf von Chris Müller spielte, er den Torwart umkurvte und zum Ausgleich einschob. Marco Romanowski drang sieben Minuten vor dem Ende energisch in den Strafraum, wo er von seinem Gegenspieler klar von den Beinen geholt wurde. Den völlig berechtigten Foulelfmeter verwandelte Chris Müller sicher. Nun drückten noch einmal die Gastgeber, aber unsere Jungs konnten den Sieg über die Zeit bringen.


Budenzauber 2017

 

In unserem 105 jährigen Jubiläumsjahr fand am vergangenen Samstag unser Hallenturnier statt. Vor knapp 100 Zuschauern setzte sich der BSV Guben Nord II als Sieger durch. Zweiter wurde unsere Eintracht vor unseren Freunden vom FSV Dynamo Eisenhüttenstadt II.
Bester Torschütze wurde Chris Müller (SG Eintracht)und bester Torhüter Laslo Schneider (SG Eintracht U23).

Abschlusstabelle

1. BSV Guben Nord II
2. SG Eintracht Groß Gastrose
3. FSV Dynamo Eisenhüttenstadt II
4. 1.FC Guben II
5. Bärenklauer SV
6. SG Eintracht Groß Gastrose U23
7. SG Eintracht Groß Gastrose Oldies

Einen herzliches Dankeschön an unseren Versorger Thomas Alisch und an unsere Mädels, die es super gemacht haben.
Nicht zu vergessen Christian Kicker Kossat für die musikalische Unterhaltung.


 



Auswärtssieg in Schlichow

Unsere SG Eintracht kehrte mit einem 6:1 Auswärtssieg vom Aufsteiger Eintracht Schlichow zurück.
Breits in der 6. Minute erzielte Phillipp Oelsner die Führung und in der 36. Minute erhöhte Chris Müller auf 2:0.
Das 3:0 fiel in der 52. Minute durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter von Frank Bluschke. Zwei Minuten später erzielte Phillipp Oelsner seinen zweiten Treffer und auch Chris Müller seinen in der 73. Minute. Die Gastgeber kamem eine Viertelstunde vor Schluss zum Ehrentreffer. Den Schlusspunkt setzte dann Severin Falk (85.) zum verdienten Auswärts- Sieg.



Torfestival in Willmersdorf 

 

Die Eintracht legte in Willmersdorf einen Blitzstart hin. Nach vier Minuten erzielte Kevin Wolff die Führung. Eine Minute später erhöhte Marco Romanowski auf 2:0. Danach ließ die Eintracht das Spiel lockerer angehen und kassierte prompt in der 27. Minute den Anschlusstreffer. Unsere Jungs zogen danach wieder an und Chris Müller stellte in der 32. Minute den alten Abstand wieder her, ehe Philipp Oelsner acht Minuten später das 4:0 erzielte.
Drei Minuten nach dem Wechsel passte Frank Bluschke in den Lauf von Philipp Oelsner und er schob zum 5:1 ein. Es dauerte bis zur 85. Minute, ehe die mitgereisten Gastroser Anhänger den sechsten Treffer durch Frank Bluschke bejubeln konnten. Drei Minuten später setzte Philipp Oelsner mit dem 7:1 den Schlusspunkt.
Spieler des Spiels in Willmersdorf war Philipp Oelsner, der drei Tore erzielte und vier  vorbereitete.



Derbysieg in Drewitz

 

 Am vergangenen Sonntag waren unsere Jung’s bei Blau- Weiß Drewitz zu Gast.
In der ersten Hälfte war es ein flottes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die Blau- Weißen die 100- prozentigen hatten und kläglich vergaben.
Nach dem Wechsel wurde die Eintracht immer mehr spielbestimmender und erarbeitete sich eine Vielzahl an Chancen. In der 60. Minute setzte sich Frank Bluschke auf der linken Seite durch und seine Flanke verlängerte Kevin Wolff mit dem Kopf zu Chris Müller. Er nahm die Kugel volley und traf zur Führung. Acht Minuten später erhöhte Kevin Wolff auf 2:0, nachdem Chris Müller aus dem Gewühl heraus zu ihm passte. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Chris Müller, der einen Pass von Dennie Bahle in der 90. Minute aufnahm und flach aus 16 Metern einnetzte.

 Am Ende ein verdienter Sieg nach drei Toren und sechs Aluminiumtreffern.


 

Testspiel

Am pokalfreien Wochenende bestreitet die SG Eintracht ein Testspiel gegen die A- Junioren vom FJV Fun Niederlausitz. Anstoss ist auf dem heimischen Geläuf  am Sonntag um 15 Uhr.


Nachtrag zum Pokalspiel vom 21.08.2016

toller Pokalfight

In der ersten Runde des Kreispokal's war der Kreisoberligaligist von der SG Drachhausen/ Fehrow zu Gast. Über die gesamten 90. Minuten war kein Unterschied zu erkennen. Unter dem Strich hatte man die besseren Torchancen, aber wenn man diese nicht nutzt, schlägt der Gegner knallhart zu. So gesehen in der 54. und 80. Minute. Die Anschlusstreffer von Marco Romanowski nach Zuspiel von Dennie Bahle in der Nachspielzeit kam zu spät.

Die Truppe hatte alles gegeben, aber es sollte nicht sein...Kompliment.... 


 

knappe Niederlage

Bei heißen Temperaturen reiste unsere Mannschaft mit nur elf Spielern zum BSV Cottbus Ost und verlor beim Aufstiegsfavoriten knapp mit 2:1.
Die Ostler erspielten sich ein klares Übergewicht in der ersten Halbzeit, doch unsere Jung's verteidigten gut und lauerten auf Konter. Doch in der 39. Minute gingen die Ostler durch einen platzierten Flachschuss in Führung.
Drei Minuten nach dem Wechsel erhöhten sie auf 2:0, was aber ein klares Foulspiel an einen Gastroser voraus ging. Doch die Eintracht steckte nicht auf und so kamen sie nach einem Pass von Sandro Lindner auf Frank Bluschke in der 60. Minute zum Anschlusstreffer. Zum Ende des Spiels drückte man zwar noch auf den Ausgleich, aber es sollte nicht sein.

Trotzdem ein dickes Kompliment an unsere Jung's, die den Kampf bei dieser Hitze angenommen hatten.


Derby - Sieg

Zum ersten Punktspiel in der neuen Saison war die SG Jänschwalde zu Gast.
Am Ende gewannen unsere Jung's gegen deziemerte Gäste (verletzungsbedingt ) mit 8:2. Die Tore schossen Frank Bluschke (3), Laslo Schneider, Marco Romanowski, Chris Müller, Severin Falk und Daniel Hennrich.

Es war ein guter Einstand in die neue Saison
Freistöße entschieden das Spiel

Unsere Jung's revanchierten sich nach der dicken 1:6 Heimspielniederlage gegen die SG Jänschwalde mit einem 5:2 Auswärtssieg.
Einen Bluschke- Freistoß in der 11. Minute konnte der Keeper nur abklatschen und Chris Müller war zur Stelle und schob zur Führung ein. Nach 23 Minuten trat Frank Bluschke zum Freistoß an und zimmerte diesen in den Winkel zum 2:0. Erneut war es Frank Bluschke, der den nächsten Freistoß aus 30 Metern versenkte (36. min).
Acht Minuten nach dem Wechsel spielte Philipp Oelsner Chris Müller frei, er umkurvte seinen Gegenspieler und schoss zum 4:0 ein. Drei Minuten später kamen die Gastgeber nach einem Eckball heran und in der 69. Minute verkürzten sie auf 2:4. Nachdem die Gastgeber einen Freistoß in der 81. Minute zu kurz abwehrten, kam Philipp Oelsner an den Ball und schoss ihm aus 30 Metern zum vielumjubelten Sieg in den Winkel.


 wichtiger Dreier gegen den Abstieg

Zum ersten Heimspiel in der Rückrunde war Eintracht Drehhnow zu Gast.
Unsere Eintracht kam gegen gut in der Deffensive stehende Gäste kaum zu Tormöglichkeiten. So dauerte es bis zur 35. Minute, ehe man sie überwinden konnte. Nachdem Frank Bluschke den Ball tief in die Spitze spielte, gewann Chris Müller den Pressschlag gegen den Gäste- Keeper und schob zur Führung ein. Fünf Minuten später erhöhte Chris Müller nach einem direktgeschossenen Freistoß dank Mithilfe des Torwarsts auf 2:0.
Halbzeit
Nach einem abgewehrten Eckball in der 50. Minute brachte Chris Müller den zweiten Ball in den Strafraum. Kevin Wollf lies den Ball durch auf Christopher Donath, der sich um seinen Gegenspieler drehte und zum 3:0 einschoss. Im weiteren Spielverlauf lies man gute Chancen zum Führungsausbau liegen. So verkürzten die Gäste in der 75. Minute nach einem Eckball per Kopf auf 3:1. Nun waren die Gäste am Drücker und sieben Minuten vor dem Schluss kamen sie nach einem zu kurz abgewehrten Eckball auf 2:3 heran. Unsere Eintracht zitterte nun richtig, aber sie zitterte sich zum Sieg.


Aus Kunersdorf einen Punkt entführt

Zum Rückrundenstart reisten unsere Jung's zum Tabellenfünften Fichte Kunersdorf II.
Trotzdem man gut in die Partie fand, kassieren sie in der 11. Minute das 1:0. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten. In der 35. Minute war es dann soweit. Marco Romanowski passte in die Spitze auf Chris Müller, der sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und zum Ausgleich einschoss.
Nach dem Wechsel drückten die Gastgeber auf die erneute Führung, doch unsere Kicker ließen nichts mehr zu. In der 77. Minute hatten dann alle Gastroser den Torschrei auf den Lippen, doch das Schiedsrichtergespann entschied fälschlicherweise auf Abseits. Am Ende blieb es beim Unentschieden, was ein verdienter Punktgewinn war.


1. Hallen- Eintracht- Cup

Am Samstag fand vor über 50 Zuschauern der 1. Hallen- Eintracht- Cup im Sportzentrum Obersprucke statt.
Sechs Mannschaften waren mit am Start und es wurde um jeden Punkt für den Turniersieg gefightet. Am Ende stand ohne Niederlage unsere Zweite an der Tabellenspitze.

Abschlusstabelle

1. SG Eintracht II 11 Punkte
2. SG Eintracht I 10 Punkte
3. Lutzketaler SV 9 Punkte
4. Dynamo Ehst II 7 Punkte
5. Eintracht- Oldies 5 Punkte
6. Heinersbrücker SV 0 Punkte

Bester Torhüter wurde Jens Baesel vom Heinersbrücker Sv

Bester Torschütze wurde Dennie Bahle mit 7 Toren von der SG Eintracht I

Ein besonderes Dankeschön geht an unsere Spieler- Mädel's für die gute Bewirtung an Spesen und auch einen herzlichen Dank für die Getränke an Getränkefachmärkte Neuzelle von Thomas Alisch. Nicht zu vergessen sind unsere Ordner und Kicker für die Musik.


Turniersieg

Beim Dynamo- Cup kehrten unsere Kicker am Freitag mit dem Turniersieg nach Hause.
Die Vorrunde war alles andere als berauschend. Im ersten Spiel besiegte man verdient Blau/ Weiß Markendorf mit 5:1. Das Zweite unterlag man dem Gastgeber knapp mit 2:3 und im letzten Spiel dann auch die schlechteste Leistung gegen den VfB Döbbrick, wo man 2:5 verlor.
Trotz der drei Punkte in der Vorrunde zog man ins Halbfinale ein. Dort schlug man den Greuppenersten der anderen Gruppe Grün/ Weiß Lindenberg mit 2:0.
Im Finale traf man dort dann auf den Vorrundengruppensieger Dynamo Einsenhüttenstadt. Unsere Jung`s wollten Revanche und dass gelang hochverdient mit 3:1.

Zudem stellte nan den besten Spieler des Turniers mit Philipp Oelsner.

Ein großes Dankeschön an die Gastroser Fan`s und diejenigen, die dann auf unserer Seite waren und die Halle im Finale zum Beben brachten.

Einen besonderen Dank gilt auch den Dynamo`s, für die tolle Organisation.



 Oldie's Platz 2

Beim Hallenturnier am 05.12.2015 in Guben belegten unsere Oldie's einen hervorragenden zweiten Platz. Außerdem wurde Frank Bluschke bester Torschütze.

Herzlichen Glückwunsch

 


 

Führung verspielt

 

Am 1. Advent waren unsere Jung's beim Schmogrower SV zu Gast und man kam mit einer 3:2 Niederlage zurück.
Nach zwei Minuten lag man schon 1:0 hinten. Der Ausgleich gelang in der 16. Minute nach einer schönen Kombination über Aussen Frank Bluschke. Danach hatte man viele gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen.
Zwei Minuten nach dem Wechsel erzielte Chris Müller die verdiente Führung, die herrlich von Frank Bluschke und Christopher Donath vorbereitet wurde. Nun wurden die Gastgeber offensiver und drückten auf den Ausgleich. Dadurch ergaben sich für unsere SGE zahlreiche Konterchancen, die man zum Ärgernis des Trainerteams nicht nutzte. Und so kam es, wie es kommen musste, in der 78. Minute konnte man einen Freistoß nicht klären und die erneute Eingabe köpfte man sich ins eigene Tor. Fast mit dem Schlusspfiff kassierte man dann auch noch das 3:2.
In der Hinrunde war man fast nicht schlechter als die Gegner, aber man ließ viele Punkte liegen, auch geschuldet durch Verletzungen und Arbeit.
Bleibt nur noch zu hoffen, dass die Rückrunde besser läuft.

In diesem Sinne
Sport frei

 


Erster Heimsieg

Am Sonntag war der Tabellendritter aus Döbbrick bei unserer Eintracht zu Gast und man wollte endlich den ersten Heimdreier holen. So gingen unsere Jungs auch ins Spiel und wie.
In der zweiten Minute breiteten Christopher Donath und Chris Müller herzlich vor, sodass Christian Kossat nur noch einschießen musste. Frank Bluschke spielte dann in der 9. Minute einen Pass genau in den Lauf von Chris Müller, der mit einem platzierten Schuss den Torwart zum 2:0 überwinden konnte. Die Gäste hatten nur eine richtige gute Chance zum Treffer, den sie nicht nutzten. Unsere Eintracht hatten auch noch zwei dicke Chancen bis zum Halbzeitpfiff, um die Führung auszubauen.
Fünf Minuten nach dem Wechsel spielte Philipp Oelsner Chris Müller frei, der mit seinem Schuss nur den Pfosten traf, aber im Nachschuss das 3:0 markierte. Danach war von der Eintracht nach vorn nix mehr zu sehen, aber von den Gästen. Das 3:1 fiel in der 65. Minute nach einer Flanke und den Anschlusstreffer in der 81. Minute nach einem Eckball.
In den letzten Minuten zittere man sich zum ersten Heimsieg, den sich unsere Jung's reglich verdient hatten.


gescheitert an der Chancenverwertung

Am vergangenen Wochenende war man beim Tabellenführer BSV Cottbus Ost zu Gast und man kam mit einer bitteren 4:0 Pleite nach Hause.
Ein großer Unterschied war nicht zu erkennen, denn man hatte die klar besseren Torchancen. Die erste dicke Chance hatte Chris Müller in der 4. Minute, als er allein auf den Torwart zulief und scheiterte. Anders die Gastgeber, eine Minute später und es stand 1:0. Im weiteren Spielverlauf liefen erneut Chris Mül...ler und Dennie Bahle allein Richtung Tor und vergaben. In der 41. Minute trat dann auch noch das Schiedsrichtergespann um Robert Großer in Aktion. Einen Freistoß von der Grundlinie drückte Daniel Hennrich per Kopf in die Maschen, Ausgleich? denkste, dass Schiedsrichtergespann erschied auf Abseits. Was sie da gesehen haben, weiß keiner, wenn die Mauer auf der Grundlinie stand. Fehlentscheidung.
Nach dem Wechsel vergaben unsere Jungs weiter beste Möglichkeiten zum Torerfolg. Anders Ostler, sie trafen in der 52. und 72. Minute und kamen in der 80. Minute durch einen Foulelfmeter zum 4:0 Erfolg.
Noch was zum Schiedsrichter: Was er dort Pfiff und an Karten für uns gab, beschreibt jeder Bespottung. Wir wurden verwarnt und die Ostler konnten machen, was sie wollten. Man kann nur hoffen, dass wir diesen Mann nicht so schnell wiedersehen.

An diesem Wochenende ist spielfrei


Punkteteilung

Am vergangenen Sonntag konnte die Eintracht trotz einer 4:1 Führung gegen Schwarz /Weiß Forst Keune nicht gewinnen. Am Ende trennte man sich 4:4.
Chris Müller brachte die Eintracht mit einer direktverwandelten Ecke (6. min ) in Front. Einen Freistoß der Gäste fälschte man ins eigene Tor (21. min). Danach spielten unsere Jungs die Tore richtig gut heraus und gingen verdient mit 4: 1 in Führung. Es trafen Philipp Oeslner ( 29.), Chris Müller ( 37.) und Frank Bl...uschke ( 41.). Unfassbar, eine Minute später der Anschlusstreffer, weil man bestimmt noch das letzte Tor feierte.
Nach dem Wechsel drückten die Gäste und kamen in der 52. und 56. Minute zum Ausgleich, wo die Eintracht keinen Zugriff fand. In der letzten halben Stunde ein offener Schlagabtausch, wo jeder den Siegtreffer hätte erzielen können.
Unterm Strich sind es zu viele Gegentore im Heimspiel gewesen, die man besser verteidigen hätte müssen.


Erste Auswärtsniederlage

Bei der zweiten Vertretung von Eintracht Peitz verloren unsere Jungs mit 3:0. Konnte man noch in der ersten halben Stunde gegenhalten, war man danach unterlegen. Die Gastgeber gingen nach 28. Minuten in Führung und bauten diese in der 44. Minute noch aus.
Im zweiten Durchgang ging nach vorn so gut wie garnichts mehr und man musste sich bei unserem Keeper Nico Bahle bedanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ging. Machtlos war er trotzdem dann in der 85. Minute, wo die Gastgeber den 3:0 Endstand erzielten.


Erste Auswärtsniederlage

Bei der zweiten Vertretung von Eintracht Peitz verloren unsere Jungs mit 3:0. Konnte man noch in der ersten halben Stunde gegenhalten, war man danach unterlegen. Die Gastgeber gingen nach 28. Minuten in Führung und bauten diese in der 44. Minute noch aus.
Im zweiten Durchgang ging nach vorn so gut wie garnichts mehr und man musste sich bei unserem Keeper Nico Bahle bedanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ging. Machtlos war er trotzdem dann in der 85. Minute, wo die Gastgeber den 3:0 Endstand erzielten.


Erneute Heimpleite

Die Eintracht nahm sich für das Heimspiel viel vor und lag nach zwei Minuten durch einen Eckball hinten. Danach hatten unsere Jung's einige Großchancen zum Ausgleich, doch man scheiterte überhastet am Torwart der Gäste. Und wie es kommen musste, gingen die Gäste in der 29. Minute durch einen Konter mit 2:0 in die Halbzeitpause.
Sieben Minuten nach dem Wechsel spielte Philipp Oelsner klasse Sebastian Frank frei, der kurz und trocken die Kugel versenkte. Di...e Eintracht drückte und die Gäste trafen in der 59. und 75. Minute. In der Nachspielzeit verkürzte Dennie Bahle auf 2:4.

Nun geht es morgen zur zweiten Vertretung von Eintracht Peitz, Anstoß 11:45 Uhr


Unser Vereinsmitglied Ronny Grunke spendete unserer Mannschaft einen neuen Spielball und übergab ihn heute an den Vize- Kapitän Nico Bahle

Danke Ronny


Starke Auswärtsleistung !

Am Sonntag war unsere SG Eintracht in Drewitz zu Gast . Das Team, was ersatzgeschwächt in das Spiel ging, zeigte eine kämpferisch und spielerisch sehr gute Leistung . Schnell ging dann unsere SG Eintracht in Führung . Nach einem Einwurf entdeckte der momentan nicht ganz austrainierte Dominik Löbl plötzliche Sprintqualitäten und steckte den Ball auf Christopher Donath in den Strafraum durch, der dann den Ball mit seiner überragenden Übersicht auf Frank "Bluschi" Bluschke prallen ließ und der mit einem satten Linksschuss einnetzen konnte. Danach verflachte das Spiel ein wenig, die SG Eintracht ließ die Zügel schleifen, vergab noch die eine oder andere hochkarätige Chance, sodass es plötzlich 1:3 aus Sicht der Gastrosener stand . Kurz vor der Pause nahm sich Marco Romanowski ein Herz setze zum Solo an und haute den Ball aus 20 Metern mit voller Wucht in die linke untere Ecke . Man betone mit dem linken schwächeren Fuß, nachdem Spiel betonte Marco freudestrahlend "ich weiß Garnicht welcher eigentlich mein schwacher Fuß ist".  Nach der Halbzeitpause dominierte die SG Eintracht das Spiel, man spielte sich Minute um Minute hochkarätige Chancen raus die leider unverwertet blieben . Nichtsdesotrotz setzte man in der 80. Minute zum Konter an, wo Chris Müller mit einem Sprint übers ganze Feld Phillip Oelsner freispielte und der dann locker und lässig den Ball in ins Tor lupfte . Danach merkte man das die Eintracht das Spiel unbedingt drehen wollte, was aber nicht mehr gelang . Und so ging man mit einem gerechten 3:3 vom Feld . Die Mannschaft bewies trotz allem eine riesen Moral, worauf man in den nächsten Wochen aufbauen kann, um dann im nächsten Heimspiel endlich den ersten Heimdreier holt.

In diesem Sinne Sport frei ! 

Bittere Heimniederlage!

Am Sonntag war es wieder soweit, unsere SG Eintracht hatte zu Hause gegen den SV Skadow anzutreten. Leider ging dieses Heimspiel mit 0:1 verloren. Die neuformierte Mannschaft mit taktisch neuer Marschrute konnte leider nicht zeigen was sie für ein Potenzial hat. Trotz allen war es ein großer Kampf, wo unsere Eintracht auch das ein oder andere Tor hätte schießen können bzw müssen! Nichtsdessotrotz geht's es diese Woche weiter und die Mannschaft wird wieder hochmotiviert und voller Selbstvertrauen in das Spiel gehen. Ein besonderes Lob an unseren Torwart, "der Fels in der Brandung", Nico Bahle, der wieder ein hervorragendes Spiel machte. Weiter so Nico!

In diesem Sinne Freude des gepflegten Fußball, Sport frei!


Überragender Auswärtssieg !

Am Sonntag hatten unsere Fußballfreunde aus Gastrose beim Tabellenschlusslicht der SG Willmersdorf anzutreten. Unsere Mannschaft die bis unter die Haarspitzen motiviert war, wollten einen wichtigen Auswärtssieg mit ins Neißetal nehmen. Die Mannschaft die wiedermal vom Trainerteam hervorragend taktisch eingestellt war, brillierte die ersten 20 Minuten das Spiel, sodass auch schnell die Mannschaft in Führung ging. Nach einer Traum Ecke von Chris Müller hämmerte Frank "Bluschi" Bluschke mit seinem starken linken Fuß den Ball in die Maschen. Die Mannschaft blieb trotz der schnellen Führung weiter höchst konzentriert, sodass der an diesem Tag bestens aufgelegte Phillip Oelsner sich in der 9. Minute ein Herz packte und mit einem überragenden Solo den Ball zum 0:2 ins Tor beförderte. Die Mannschaft aus dem Neißetal blieb weiter konsequent und spielte sich immer wieder gute Chancen heraus, sodass in der 14. Minute wiederrum Phillip Oelsner nach dem traumhaften Zusammenspiel mit Frank Bluschke einnetzen konnte. Danach verflachte das Spiel ein bisschen und somit ging es mit einem 0:3 in die Pause.
In der Halbzeitpause rüttelte das Trainerteam die Mannschaft nochmals wach noch eine Schippe drauf zu legen, dass auch nach Anpfiff gelang. In der 52. Minute war es Dominik Löbl der den Ball instinktiv zu Chris Müller in den freien Raum spielte und der mit einem explosiven Antritt, wo der rasen verbrannte, ins Tor einnetze. Danach spielte sich die SG Eintracht immer wieder noch gute Möglichkeiten heraus die aber stellenweise kläglich vergeben wurden. Und somit blieb es bei dem 0:4 Endstand nach 90 Minuten. Ein besonderes Lob geht an die Abwehrreihe wo das Laufwunder Laslo Schneider mit so einigen unnachahmlichen Sprints seine Gegenspieler regelrecht abkochte, sodass am Ende auch hinten die Null stand. Ein Lob gilt aber der ganzen Mannschaft die am Ende Gras gefressen hat um den zweikampfstarken Gegner aus Willmersdorf niederzuringen.

In diesem Sinne Sport frei ! 


 

Punkteteilung in Dissen

Unsere Kicker reisten am vergangenen Sonntag ohne sieben Stammspieler zur zweiten Vertretung von Briesen/ Dissen und kamen mit einem Punkt zurück.
In der ersten Hälfte waren die Gastgeber die etwas bessere Mannschaft in gingen in der 33. Minute mit 1:0 in Führung. Mit dem Halbzeitpfiff konnten unsere Jung's durch Chris Müller nach Vorarbeit von Dominik Löbl ausgleichen.
Die zweite gehörte der Eintracht, aber es dauerte bis zur 85. Minute, ehe Sebastian Frank nach Doppelpass mit Marco Romanoski die Führung erzielte. Doch drei Minuten später kamen die Gastgeber im dritten Schussversuch, nachdem Keeper Nico Bahle zweimal parieren konnte, noch zum Ausgleich.
Am Ende wussten unsere Jung's nicht, ob sie sich über den einen Punkt freuen sollten oder ärgern über die verlorenen drei Punkte.


Pokal- Aus gegen Kreisoberligisten

Gegen den Favoriten aus Schorbus schied unsere Eintracht in letzter Sekunde mit 2:3 aus dem Pokal aus.
Die Eintracht stand über die gesamten 90. Minuten deffensiv sehr gut. Die Führung für die Gäste fiel in der 39. Minute durch einen abgefälschten Schuss. Nur zwei Minuten später brachte Frank Bluschke einen Freistoß in den Strafraum, wo ein Gästespieler den Ball ins eigene Tor köpfte. 1:1 Pause
Zwanzig Minuten waren im zweiten Durchgang absolviert und die Gäste gingen durch einen Kopfballtreffer erneut in Führung. In der 83. Minute wuchtete Frank Bluschke eine Ecke von Daniel Raschke mit links in die Maschen zum Ausgleich. Doch in der Nachspielzeit kamen die Gäste noch einmal vor das Gastroser Tor und erzielten den Siegtreffer.
Kompliment an die Mannschaft für den Pokalfight, zumal sieben Stammspieler fehlten.


desolate Vorstellung

Unsere Eintracht lies bei der 1:6 Heim- Klatsche gegen die SG Jänschwade alles vermissen, was man sich vor dem Spiel vorgenommen hatte. Nach dreißig Minuten lag man schon 3:0 hinten, da nutzte auch der 1:3 Anschlusstreffer durch Frank Vogel nichts. Mit dem Pausepfiff erzielten die Gäste auch noch das 4:1.
Auch nach dem Wechsel wurde es nicht besser und so kamen die Jänschwalder noch zu zweiten weiteren Treffern. Somit mussten unsere Jung's eine herbe Niederlage einstecken.


 

Nachdem in der Sommerpause Daniel Raschke vom Bärenklauer SV und Gregor Franke zu uns kamen, wechselte nun kurz vor Transferschluss auch noch Dominik Löbl zu unserer Eintracht.

Herzlich Willkommen  

 


Auswärtssieg

Unsere Eintracht entführte drei Punkte aus Drehnow.
Bereits in der 11. Minute spielte Christopher Donath in die Spitze zu Chris Müller, der seinen Gegenspieler umspielte und zur Führung einschoss. Einen Freistoß von Laslo Schneider in der 38. Minute an den langen Pfosten köpfte ein Drehnower zurück vor das Tor, wo Dennie Bahle stand und die Kugel in die Maschen köpfte. Vier Minuten vor der Pause nutzten die Gastgeber eine Schlafeinlage zum Anschlusstreffer (1:2)....
Turbolent ging in Hälfte zwei. Erst verschossen die Gastgeber in der 53. Minute einen Foulelfmeter und in der 60. flog der Torhüter nach einem groben Foulspiel vom Platz. Nach einem Foulspiel in der 79. Minute an Chris Müller im Strafraum verwandelte Frank Bluschke den fälligen Elfer sicher. Die Gastgeber kamen in Unterzahl noch einmal auf 2:3 (86.) heran. Doch zwei Minuten später lupfte Frank Bluschke den Ball über die Abwehr, den Chris Müller aufnahm und zum 4:2 Auswätssieg vollendete.
Die Gastgeber haderten über ihre Chancenverwertung, im Gegenteil waren unsere Jung's effektiv.
 


Missglückter Punktspielstart

Unsere Eintracht verlor am ersten Spieltag der neuen Saison zu Hause gegen Fichte Kunersdorf II mit 3:4.
Die Gäste führten zur Halbzeit zur Halbzeit mit 2:1. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Frank Bluschke (12. min), nachdem er einen Schuss von Philipp Oelsner abfälschte.
Zwei Minuten nach dem Wechsel gingen die Gäste nach einem Konter mit 3:1 in Führung. In der 50. Minute verkürzte Matti Lemke nach einem Freistoß aus dem Gewühl herraus. Drei Minuten später konterten die Gäste erneut mit Erfolg (2:4). Einen Schuss von Laslo Schneider fälschte in der 72. Minute Sandro Lindner zum 3:4 ab. Danach hatte die Eintracht noch richtig gute Chancen, aber es sollte nicht sein


Pokalauslosung

 

In der zweiten Runde des Intersport- Kreispokals trifft unsere Eintracht auf den Kreisoberligisten Blau-Weiß Schorbus. Anstoß ist auf dem Groß Gastroser Sportplatz am 06.09.2015 um 15 Uhr.

 


Erste Runde überstanden

Unsere Eintracht zog über den FSV Spremberg in die zweite Runde des Kreispokals ein.
Blitzstart: 3. Minute ein Pass von Frank Bluschke in die Spitze zu Kevin Wolff und er schoss zur Führung ein. Nach einem erneuten Zuspiel von Frank Bluschke vollendete Christopher Donath aus spitzem Winkel zum 2:0. In der 38. Minute verkürzten die Gäste nach einem Abwehrfehler auf 2:1.
Blitzstart Halbzeit zwei: 49. Minute ein Solo von der Mittellinie durch die gesamte Abwehr der Gäste vollstreckte Philipp Oelsner zum 3:1. Der erneute Anschlusstreffer der Gäste fiel in der 64. Minute. Vier Minuten später traf der kurz zuvor eingewechselte Laslo Schneider mit einem trockenen Schuss aus 22 Metern. Den Endstand erzielte Frank Bluschke, nachdem in der 82. Minute Chris Müller bis zur Grundlinie zog und den Ball in den Rücken der Abwehr legte.

Glückwunsch



Auch das letzte Spiel in der Saison erfolgreich gestaltet

Zum Saisonabschluss war die SG Wilmersdorf/ Jänschwalde II zu Gast, man gewann 9:1 und danach stieg die große Meisterfeier.
In der ersten Halbzeit brachten Frank Bluschke ( 8. und 22. min ) und Marcel Spizak ( 16, 18. und 40. min ) die Eintracht 5:0 in Führung.
Nach dem Wechsel gelang Frank Bluschke in der 59. Minute das 6:0, ehe die Gäste drei Minuten später verkürzten. In der 71. Minute erhöhte Chris Müller und vier Minuten später Marcel Spizak auf 8:1. Den Endstand besorgte nach Vorarbeit von Frank Bluschke in der 89. Minute Sandro Lindner mit seinem ersten Saisontor.
Philipp Oelsner bereitete vier Treffer vor.
Danach stieg die große Party


 

Letztes Auswärtsspiel SIEG

Bei der zweiten Vertretung Drachhausen/ Fehrow siegte die Eintracht bei heißen Temperaturen mit 7:3.
Vor dem Halbzeitpfiff erzielten Marcel Spizak (3.), Frank Bluschke (20.), Ronny Trittin (24.), Philipp Oeslner (25.)Chris Müller (41.), bei einem Gegentreffer der Gastgeber (38.) den 5:1 Halbzeitstand.
Nach der Halbzeitpause verkürzten die Gastgeber auf 2:5 (68.). Frank Bluschke stellte in der 81. Minute den alten Abstand wieder her. Die Gastgeber trafen in der 85. Minute zum 3:6, ehe Sebastian Frank in der 89. Minute den Endstand markierte.

Über die Chancenverwertung und das Spielen bei solch einer Hitze muss man reden.

Ohne Auswärtsniederlage durch die Saison.

 



Aufstieg perfekt

Die Eintracht benötigte in Schlichow noch einen Punkt für den Aufstieg und kam mit drei zurück.
In den ersten dreißig Minuten hatte man vier hundertprozentige Chancen zur Führung und dann traf der Gastgeber zum 1:0. Doch fünf Minuten vor der Halbzeit traf Marcel Spizak nach Vorarbeit von Frank Bluschke zum Ausgleich.
Nach dem Wechsel das gleiche Bild, die Eintracht mit einigen Chancen, darunter zweimal Aluminium, aber das Tor wollte nicht fallen. In der 83. Minute war es dann soweit. Frank Bluschke zog in die Mitte und schob von der Strafraumgrenze überlegt zur Führung ein. Der Gastgeber drängten nun auf den Ausgleich, die Eintracht konterte und wurde belohnt. In der zweiten Minute der Nachspielzeit spielte Frank Vogel Ronny Trittin frei, der den Ball mit links im Tor unterbrachte.

Jung's herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg

 

 



Erneuter Heimsieg

Die Eintracht machte am Sonntag einen großen Schritt Richtung Aufstieg und das im Eiltempo. Nach 13 min. führte man gegen den SV Preilack mit 3:0 durch Tore von Philipp Oelsner, Kevin Wolff und Chris Müller. Die Gäste konnten durch einen direktverwandelten Freistoß in der 26. Minute auf 3:1 verkürzen. Das 4:1 fiel in der 43. Minute durch einen Kopfballtreffer von Christopher Donath nach einer Flanke von Kevin Wolff.
Ich der 81. Minute köpfte Frank Bluschke einen Freistoß von Marcel Spizak ein und zwei Minuten vor dem Ende gelang Chris Müller der 6:1 Endstand nach Vorarbeit von Philipp Oelsner.
Nun benötigten unsere Kicker aus den letzten drei Spielen noch ein Punkt um direkt aufzusteigen und Meister der 2. Kreisklasse im Fußballkreis Niederlausitz zu werden.


 

Aufwärtssieg in Forst

Am vergangenen Samstag siegte die Eintracht bei TV 1861 Forst II mit 6:0. Nach neun Minuten eine klasse Kombination zwischen Philipp Oelsner und Chris Müller, wo der Letztgenannte quer legte und Kevin Wolff zur Führung einschob.
Nach dem Wechsel erhöhte Chris Müller in der 50. Minute nach Kopfballvorlage von Mario Hartmann auf 2:0. Neun MInuten später traf Laslo Schneider aus 35 Metern. In der 84. Minute ein langer Ball von Philipp Oeslner, und Kevin Wolff nahm den Ball direkt zum 4:0. Drei Minuten später konnte der TV- Torhüter einen Ball nur nach vorn abklatschen und Laslo Schneider war zur Stelle und traf. Das letzte Tor breitete Christopher Donath in der 89. Minute vor und erneut traf Kevin Wolff.


 

Spitzenspiel gewonnen

Am Sonntag vor knapp 100 Zuschauern besiegte der Tabellenführer die SGE den Zweiten Fortuna Skadow mit 2:0 Toren.
In einem Spiel auf höchstem Niveau für die zweite Kreisklasse hatte die Eintracht im ersten Durchgang die besseren Torchancen. Doch die Größte hatten die Gäste durch einen Freistoß, den unser SGE- Keeper Nico Bahle mit einer klasse Parade noch um den Pfosten lenkte. Fast mit dem Halbzeitpfiff dann die Führung für die Eintracht. Christopher Donath schlug einen langen Ball aus fast 60 Metern Richtung Tor. Der Gäste- Torwart wusste nicht so richtig was er machen sollte und somit sprang der Ball über ihn ins Tor. Kurios!!!
Nach dem Wechsel machten die Gäste Dampf und wollten den Ausgleich erzielen, doch die SGE- Hintermannschaft hielt stand. In der 61. Minute ein klasse Pass von Frank Bluschke in den Strafraum auf Chris Müller, er setzte sich durch und lupfte das Leder über den Torwart zum 2:0. Die Gäste wurden immer offensiver und Keeper Nico Bahle konnte nach einem Schuss erneut toll parieren. Durch das offensive Spiel der Gäste ergaben sich sehr gute Konterchancen, die die SGE nicht nutzte.
Am Ende ein verdienter Erfolg für unsere Eintracht.


 

erneuter Heimerfolg

Am Sonntag war der Heinersbrücker SV zu Gast und die SGE ginnt mit 4:1 als Sieger vom Platz. Ich der 20. Minute schickte Mario Hartmann Chris Müller zentral steil, der letztgenannte umkurvte noch einen Abwehrspieler und schob zur Führung ein. Drei Minuten später konnte der Gäste- Keeper einen Schuss von Marcel Spizak nur nach vorn abwehren, Frank Bluschke war zur Stelle und vollendete zum 2:0. Das 3:0 fiel in der 34. Minute. Erneut war es Mario Hartmann, d...er Marcel Spizak steil schicke und er hatte keine Mühe zu treffen. Die Gäste tauchten gelegendlich vor dem Eintracht- Tor gefährlich auf.
Nach 64. Minute ein klasse Pass von Christopher Donath in den Strafraum und als Abnehmer war Marcel Spizak da und traf zum 4:0. Der Ehrentreffer für die Gäste fiel in der 90. Minute nach einem Freistoß per Kopf.
Bemängeln muss man an diesem Tage die Chancenverwertung, aber daran werden wir arbeiten.


Info

Max Schulz wird ab sofort nicht mehr für die Eintracht auflaufen. Dies gab der Spieler am Freitag bekannt. Anhaltende Kniebeschwerden seinen der Grund für diese Entscheidung.
Wir wünschen dir auf diesem Wege gute Besserung und viel Erfolg im weitenen Lebensabschnitt und hoffen, dass du uns von der Seitenlinie unterstützt.



ohne Glanz zum Derby- Sieg

Im Derby gegen den Lutzketaler SV setzte sich die Eintracht zu Hause mit 2:0 durch.
Bereits in der 11. Minute traf Christopher Donath mit einem straffen Schuss nach einem Eckball zur Führung. Die baute Marcel Spizak in der 30. Minute aus. Einen Schuss von Philipp Oelsner konnte der Gäste- Torwart nicht festhalten und Marcel Spizak war zur Stelle. Man hatte noch einige Chancen, die man nicht nutzte. Die Gäste versuchten es meistens über Konter, die aber kaum Torgefahr brachten.
Nach dem Wechsel fiel der Eintracht nicht mehr viel ein, zumal sich die Gäste immer weiter zurück zogen und nicht mal eine Torchance mehr hatten. Am Ende ein verdienter Sieg ohne dem großen Glanz.


Neuigkeiten

Nach dem Wechsel in der Winterpause von Chris Müller (Bärenklauer SV) ist nun auch nach Vollendung seines 18. Lebensjahr Laslo Schneider (BSV Guben Nord) für die SGE am Ball.
Euch beiden viel Erfolg und Spaß bei uns.


Unentschieden beim SV Lausitz

Die Eintracht kam am Samstag beim SV Lausitz Forst II nicht über ein 3:3 hinaus.
Nach gutem Start konterten die Gastgeber in der 11. Minute und kamen mit ihrem ersten Torschuss zum 1:0. In der 33. Minute flankte Christian Kossat in den Strafraum, Christopher Donath scheiterte noch am Torwart, bevor Chris Müller den Abpraller zum Ausgleich nutzte.
Ein weiterer Konter der Lausitzer in der 55. Minute führte zum 2:1. Drei Minuten später wühlten sich Marcel Spizak und Chris Müller durch die vielbeinige Abwehr, ehe Chris Müller zum erneuten Ausgleich vollendetete. In der 68. Minute wurde Christian Kossat im Strafraum von den Beinen geholt und Chris Müller verwandelte den fälligen Elfmeter mit seinem dritten Treffer zur Führung. Der Ausgleich fiel nach einem erneuten Konter in der 81. Minute.
Trotz einiger Ausfälle von Stammspielern hätte man auch gewinnen können, denn es stand noch dreimal das Aluminium im Wege.


 

erfolgreicher Rückrundenstart

Zum ersten Spiel nach der langen Winterpause musste die Eintracht beim Tabellenvierten der Reserve von Motor Saspow ran.
Nach kurzem Abstasten ging die SGE nach fünf Minuten in Führung. Eine Flanke von Sandro Lindner wehrten die Gastgeber zu kurz ab und Frank Bluschke vollendete per Volleyschuss von der Strafraumgrenze. Die Gastgeber waren nur nach langen Bällen oder durch Freistöße gefährlich. Einer dieser Freistöße fühhrte in der 44. zum Ausgleich.
Nach dem Wechsel waren die Gastgeber zielstrebiger, doch die Hintermannschacht der SGE stand sicher. Die Eintracht übernahm dann nach zehn Minuten das Komando und erzielte in der 61. Minute mit einem Linksschuss von Marcel Spizak das 2:1. Einen Freistoß getreten von Chris Müller in der 73. Minute landete nach schwacher Abwehr der Gastgeber bei Kevin Wolff, der aus acht Metern zum 3:1 vollendete. Den Endstand besorgte nach einem klasse Pass von Frank Bluschke in die Spitze Mario Hartmann zum verdienten 4:1 Auswärtssieg.

Fazit:
Spiel gewonnen und wieder einen Spieler verloren. Marco Romanowski musste nach einem Foulspiel in der 61. Minute wegen einer schweren Knieverletzung raus. Marco gute Besserung.


 
Drittes Testspiel

Das dritte Testspiel verlor die Eintracht in Jänschwalde mit 3:1 und in der 79. Minute Torhüter Nico Bahle mit Verdacht auf einen Meniskus oder Kreuzbandanriss.
Die erste Halbzeit war ausgeglichen und man kassierte kurz vor dem Halbzeitpfiff das 1:0.
Zwanzig Minuten waren gespielt und Jänschwalde erhöhte auf 2:0. In der 81. Minute verkürzte Marco Romanowski auf 1:2, ehe in der Nachspielzeit Jänschwalde das 3:1 schoss.
Im gesamten Spiel hatte die Eintracht die besseren Torchancen, doch es fehlte an der Genauigkeit

 


Zweites Testspiel

Auch ihr zweites Testspiel gewinnt die Eintracht beim höherklassig spielendem ESV Forst mit 2:0.
Nach fünf Minuten brachte Chris Müller die Eintracht in Führung, ehe Philipp Oelsner in der 41. Minute auf 2:0 erhöhte. Am Ende blieb es bei diesem Ergebnis. Die Abwehr stand sehr solide und im Angriff ließ man einige gute Chancen liegen.
Nächstes Testspiel am kommenden Sonntag um 14 Uhr in Jänschwalde.



Erstes Testspiel

Die Eintracht gewinnt ihr erstes Testspiel beim Kreisligisten FSV Dynamo Eisenhüttenstadt II mit 3:1.
In der ersten Halbzeit brachten Frank Bluschke und Chris Müller die Eintracht in Front.
Nach dem Wechsel verkürzte Dynamo nach einem umstrittenen Foulelfmeter auf 1:2, ehe Marcel Spizak den 3:1 Endstand für die Eintracht besorgte.


Terminplaner

Am Dienstag 10.02.2015 starteten wir in die Vorbereitung auf die Rückrunde.
Trainingsbeginn ist um 18:45 Uhr auf dem Sportplatz.

Folgende Testspiele sind geplant:

15.02. um 14 Uhr beim FSV Dynamo Eisenhüttenstadt II

22.02. um 14:30 Uhr beim ESV Forst

01.03. in Jänschwalde

Die Rückrunde startet dann am 08.03. um 12:45 Uhr bei der zweiten Vertretung von Motor Saspow

 



Die SG Eintracht wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest,
sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015



erfolgreicher Abschluss der Hinrunde

Auch das letzte Spiel der Hinrunde gestaltete die Eintracht am 07.12.2014 gegen Willmersdorf/ Jänschwalde II erfolgreich.
Es dauerte bis zur 27. Minute, ehe Marcel Spizak eine flache Eingabe von Frank Vogel zur Führung nutzte. Zwei Minuten später war es erneut Marcel Spizak, der nach einem Pass von Dennie Bahle frei vor dem Torhüter auftauchte und das 2:0 erzielte.
Vier Minuten nach dem Wechsel rettete ein Spieler der Gastgeber einen Schuss von Dennie Bahle auf der Torlinie. Folge: rote Karte und Handelfmeter. Diesen verwandelte Phillip Oelsner sicher zum 3:0. Nach einem schönen Doppelpass zwischen Christopher Donath und Marcel Spizak kam der Ball in der 55. Minute zu Christian Kossat. Er legte dann quer auf Christopher Donath, diesen er zum Torerfolg über den Torwart lupfte. Den 5:0 Endstand markierte in der 75. min. Marcel Spizak nach einen Abwehrfehler der Gastgeber mit einem Schuss von der Straufraumgrenze in den Winkel.
Über die Chancenverwertung brauchen wir hier nicht weiter reden und die Gastgeber konnten mit dem Ergebnis hoch zufrieden sein.

Am Ende schloss die Eintracht die Hinrunde als Tabellenführer der 2. Kreisklasse Niederlausitz mit zehn Siegen, einem Unentschieden, keine Niederlage und einem Torverhältnis von 44:10 Toren ab.

 



Herbstmeister

Zum letzten Heimspiel in diesem Jahr empfing die Eintracht die zweite Vertretung von Drauchhausen/ Fehrow und gewann mit 7:2. Damit gewann die Eintracht alle ihrer zwölf Punktspiele im Jahr 2014 zu Hause.
Man kam gut aus den Startlöchern und ging in der 9. min. durch Frank Bluschke nach Zuspiel von Christopher Donath in Führung. Einen Blackout in der SGE- Abwehr nutzten die Gäste fünf Minuten später zum Ausgleich. Danach die Eintracht völlig aus dem Spiel, ehe erneut Frank Bluschke per Kopf nach einer Ecke von Dennie Bahle zum 2:1 traf (33.). In der 44. Minute bekam Dennie Bahle vierzig Meter vor dem Tor den Ball von Sandro Lindner zugespielt. Er umkurvte fünf bis sechs Gegenspieler wie Slalomstangen und vollendete zum 3:1. Vom Anstoßpunkt weg erzielten die Gäste mit einem Pass ihren zweiten Treffer, weil die Gastroser noch feierten.
Nach dem Wechsel steigerte sich die Eintracht und ein Zuspiel von Frank Bluschke konnte Philipp Oelsner aufnehmen und traf in der 54 . Minute zum 4:2. Zwei Minuten später spielte Christopher Donath Marco Romanowski frei, der aus spitzem Winkel einnetzte. Einen langen Ball konnte Christopher Donath nicht ganz erreichen, hatte aber Glück, dass ihm der Gäste- Keeper anschoss und die Kugel aus 15 Metern ins Tor ging (73.). Den Schlusspunkt setzte in der 77. Minute Marco Romanowski, der einen Fehlpass der Gäste im eigenen Strafraum nutzte und zum 7:2 Endstand einschob.
Danach hatte man noch gute Chancen das Ergebnis weiter nach oben zuschrauben.



weiße Heimweste behalten

Nach 409 Minuten ohne Gegentor kassierte die Eintracht um Keeper Nico Bahle im Spiel gegen den SV Eintracht Schlichow wieder ein Gegentor.
Die Gäste begannen die erste Hälfte sehr überraschend für die SGE offensiv und laufstark. Die Folge war nach einem Eckball in der 12. Minute die Führung. Trotz der Führung blieb die Eintracht dran und in der 16. min konnte der Gästekeeper einen Schuss von Philipp Oelsner nicht fest halten, den Frank Bluschke zum Ausgleich nutzte. Das 2:1 für den Gastgeber erzielte dann Philipp Oelsner nach einem Abwehrfehler der Gäste (32.). Fünf Minuten später glichen die Gäste mit einem schönen Kopfballtor auch einem Konter aus.
Nach dem Wechsel gab es fast nur noch Torchancen für die Eintracht. Die Gäste zählten dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut. Es dauerte aber bis zur 80. Minute, ehe Philipp Oelsner mit einem straffen Schuss die Führung erzielte. In der 89. Minute wurde Christian Kossat im Strafraum von den Beinen geholt und Dennie Bahle verwandelte den fälligen Foulelfmeter zum 4:2. Danach hatten die Gäste nach einem Eckball die Chance zum verkürzen, doch Keeper Nico Bahle lies sich nicht überwinden.
Durch die Steigerung in Hälfte zwei ging der Sieg auch in Ordnung.

 


Arbeitssieg

Auch im 8. Punktspiel blieb die Eintracht ohne Niederlage und gewann beim SV Preilack mit 1:0.
Die SGE übernahm von Beginn an die Regie und setzte die Gastgeber unter Druck, jedoch der Torerfolg blieb aus. Nach einer Viertelstunde hatte die Gastgeber ihre beste Chance, doch ein Kopfball landete nach einer Ecke am Pfosten. Von nun an gestaltelte sich das Spiel ausgeglichen, weil auch die Eintracht nicht mehr zielstrebig nach vorn spielte.
Nach dem Wechsel das gleiche Bild. In den letzten zwanig Minuten spielte man wieder druckvoller und in der 80. Minute erzielte Christian Kossat nach einer Flanke von Dennie Bahle per Kopf die Führung. Danach lies man einige gute Kontermöglichkeiten liegen, weil die Gastgeber immer offensiver wurden.
Am Ende konnte man das Ergebnis über die Zeit bringen.

PS: andere Vereine brauchen sich nicht über unseren Platz aufregen, der in Preilack ist auch keinen Tick besser...



Eintracht gewinnt Auswärts das Spitzenspiel

Am Sonntag war die Eintracht zum Spitzenspiel bei der Fortuna Skadow zu Gast. Man kam mit drei Punkten wieder.
Die Gastgeber von Beginn an sehr motiviert und offensiv. Doch die Deffensive um Keeper Nico Bahle stand sicher und lies kaum Chancen zu. Anders die Eintracht. In der 18. Minute ein klasse Pass von Dennie Bahle in die Gasse der Viererkette auf S...ebastian Frank, der zur Führung abschloss. Eine Minute später erneut Dennie Bahle, der aus 30 Metern eine Flanke in den Strafraum schlug, wo ein Akteur der Gastgeber den Ball selber über die Linie beförderte.
Nach dem Wechsel konzentrierte sich die Eintracht auf die Deffensive und blieb mit Kontern immer gefährlich. Die Gastgeber wurden immer offensiver, doch meistens war am Strafraum Ende oder Torwart Nico Bahle war zur Stelle. In der 75. Minute dann die endgültige Entscheidung für die SGE. Einen weiten Einwurf von Christopher Donath lies Frank Bluschke durch und er landete bei Phillip Oelsner. Er spielte im Strafraum noch seinen Gegenspieler aus und vollendete aus spitzem Winkel zum 3:0 Auswärtserfolg.


Frank Bluschke mit Hattrick in Heinersbrück

Dank dreier Tore von Frank Bluschke siegte die Eintracht beim Heinersbrücker SV mit 3:0. Man übernahm von Beginn an das Spiel und erspielte sich einige Chancen. Die Gastgeber versuchten es mit langen Bällen zum Torerfolg zukommen. In der 25. Minute konnte Frank Bluschke einen Pass von Dennie Bahle aufnehmen und die Kugel überlegt zur Führung einschieben. Fünf Minuten später flankte Marco Romanowski an den langen Pfosten, wo Frank Bluschke den Ball direkt über die Linie drückte.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Nach 56 Minuten nahm Frank Bluschke eine Flanke von Dennie Bahle mit der Brust an und schoss den Ball volley in die Maschen. Die Eintracht hatte danach noch zahlreiche Chancen um die Führung auszubauen.
In der 70. Minute hatten dann die Gastgeber noch die Chance zum Ehrentreffer, leider kommen sie einen Foulelfmeter nicht im Tor unterbringen.
Am Ende ein verdienter Auswärtssieg.



Heimsieg gegen Lausitz II

In einer zerfahrenden Partie gegen die Gäste aus Forst konnte die Eintracht ihren zweiten Heimsieg einfahren. Nach nur zehen Minuten dezimierten sich die Gäste mit einer roten Karte nach einer Notbremse an Christian Kossat. Es dauerte bis zur 29. Minute ehe die Eintracht in Führung gehen konnte. Dennie Bahle schickte Frank Bluschke steil, der allein Richtung Tor lief und auf Dennie Bahle quer legte. Er hatte dann keine Mühe mehr um den Ball einzuschieben. Trotzdem konnte man nicht sehen, dass die Gäste in Unterzahl spielten, denn sie kamen immer wieder gefährlich vor das Tor.
Vier Minuten nach dem Wechsel erzielte Christian Kossat nach Vorlage von Dennie Bahle das 2:0. Nach einem Foulspiel an Frank Bluschke verwandelte in der 52. Minute Dennie Bahle den fälligen Elfmeter. In der 59. Minute spielte Frank Bluschke Philipp Oelsner frei, der zum 4:0 einschoss. Einen Freistoß netzte dann mit Hilfe der Gäste- Mauer Max Schulz ein (69.). Die Gäste kamen in der 71. Minute zum Anschlusstreffer. Eine Flanke von Christian Kossat drückte in der 80. Minute Frank Bluschke per Kopf über die Linie. Den Schlusspunkt setzten die Gäste mit ihrem zweiten Treffer in der 90. Minute.
Trotz des Sieges war der Eintracht- Trainer mit der Einstellung einiger seiner Spieler nicht zufrieden.



Sensation knapp verpasst

Die Eintracht mit einem Blitzstart gegen den Kreisoberligisten vom Kahrener SV 03. Christian Kossat setzte sich in der ersten Minuten auf der rechten Seite durch, zog nach innen und sein Linksschuss aus 18 Metern landete im Tor. Nach einem Eckball in der 23. Minute glichen die Gäste nach einem Fehler in der Gastroser Hintermannschaft aus. In der 34. Minute verlängerte Christian Kossat einen Freistoß von Philipp Oelsner per Kopf zur erneuten Führung. Glück hatte dann die SGE, dass der Schieri einen Elfmeter für die Gäste nicht pfiff.
Sechs Minuten nach dem Wechsel glichen die Kahrener aus und gingen in der 66. Minute in Führung. Dann gab es in der 73. Minute einen fragwürdigen Elfmeter für die Gäste, den sie zum 2:4 nutzten. Aber die Eintracht steckte nicht auf. Einen langen Ball von Philipp Oelsner nahm in der 82. Minute Christian Kossat direkt und traf zum 3:4 Anschlusstreffer. Nun ging es hin und her und in der Nachspielzeit hielt der Gäste- Torhüter einen Freistoß von Frank Bluschke und sicherte somit den Gästen den Einzug in die nächste Runde.



ohne Fünf, mit Drei

Die Eintracht reiste ohne fünf Stammspieler zur zweiten Vertretung des BSV Cottbus Ost und kam mit drei Punkten wieder.
Die Eintracht gleich gut im Spiel und hatte drei richtige gute Dinger zur Führung die der guthaltende Torhüter parierte. In der 22. Minute dann ein umstrittener Freistoß für den Gastgeber, der zur Führung führte. Kurz vor der Halbzeit ging die Eintracht mit zwei schnellen Angriffen durch Philipp Oelsner (40. und 45. min.) mit in Führung.
Nach dem Wechsel drückten die Gastgeber auf den Ausgleich und für die SGE ergaben sich gute Kontermöglichkeiten. Eine davon nutzte Marco Romanowski in der 77. Minute zum 3:1 für die Eintracht. Der BSV kam nur noch in der Nachspielzeit zum Anschlusstreffer. Von den Chancen her war es ein verdienter Auswärtssieg.



Saisonstart geglückt

Am ersten Spieltag empfing die Eintracht die zweite Vertretung von Motor Saspow. Die SGE gleich gut im Spiel und ging nach einem Pass von Philipp Oelsner in der 9. Minute durch Christian Kossat in Führung. Die Gäste kamen nur einmal richtig gefährlich vor das Tor der Gastgeber und trafen nach einem Eckball nur den Posten. Danach lies die Eintracht einige Chancen liegen.
Nach dem Wechsel die SGE weiter im Vorwärtsgang und der beste Angriff des Spiels in der 54. Minute. Ein langer Abschlag vom Torwart Nico Bahle auf Christian Kossat, dieser setzt sich durch bis zur Grundlinie und passt mustergültig auf Frank Bluschke , der den Ball über die Linie beförderte. Zwei Minuten später ein Pass von Marco Romanowski in die Spitze auf Philipp Oelsner, der den Pass aufnimmt und zum 3:0 einschießt. Das 4:0 erzielte Marcel Spizak in der 78. Minute mit der Picke aus 14 Metern. Den Schlusspunkt setzte erneut Marcel Spizak in der 89. Minute. Einen Rückpass von der Grundlinie durch Frank Bluschke spitzelte er über die Linie mit Hilfe des Gäste- Torhüter.



Erste Pokalrunde überstanden

Die Eintracht bezwang in der ersten Pokalrunde den TSV Groß Schacksdorf mit 3:2 nach Verlängerung. In einer spannenden Partie verwandelte Frank Bluschke in der 13. Minute einen Handelfmeter. Doch der Schiedsrichter gab ihn nicht, weil sich ein Gastroser Spieler zu zeitig in den Strafraum bewegte. Von den Gästen ging in der ersten Halbzeit kaum Gefahr aus. Anders die SGE, drei Hundertprozentige lies man aus. In der 39. Minute dann doch die Führung. Dennie Bahle verwandelte einen Foulelfmeter den Christian Kossat rausholte.
Nach dem Wechsel wurden die Gäste stärker und kamen durch einen Abseitstreffer in der 64. Minute zum Ausgleich. Die erneute Führung für die SGE besorgte in der 81. Minute Frank Bluschke mit einem Dreißigmeterfreistoß. Fünf Minuten später sahen die Gäste die erste Ampelkarte. In der Nachspielzeit dann ein Foul an den SGE Torhüter, doch der Schieri entschied auf Elfmeter für die Gäste. Ausgleich und Verlängerung.
Nun die Eintracht überlegen, doch es wollte kein Tor fallen. In der 106. Minute war es dann so weit. Sebastian Frank setzte sich durch und erzielte das 3:2. Vier Minuten später die zweite Ampelkarte für die Gäste und sie wurden immer ruppiger. 115. Minute dann noch glatt Rot. Kurz vor Schluss trat der Schiedsrichter noch einmal in Aktion. Klares Foulspiel im Strafraum an Sebastian Frank und der Pfiff blieb aus. Zitat: "ich wollte nicht noch einen pfeifen" unverständlich. Am Ende kam die Eintracht verdient eine Runde weiter.

Diese Mannschaft hat es geschafft.....



Eintracht überrollt die SG Willmersdorf/ Jänschwalde II mit 9:1.

Philipp Oelsner mit einem lupenreinen Hattrick und alle zehn Tore auf dem Konto der SGE.

Das Spiel bei der zweiten Vertretung der SG Willmersdorf/ Jänschwalde war über die gesamte Spielzeit eine klare Angelegenheit für die Eintracht. Philipp Oelsner erzielte mit seinem Hattrick in der 3,19 und 37. Minute die 3:0 Führung.
Nach dem Wechsel erhöhte Philipp Oelsner auf 4:0 (59. min). Nach einer Ecke das fünfte Tor durch Dennie Bahle (62.). Der Eingewechselte Mike Mattigk erzielte in der 80. Minute das 6:0. Nun ging es im Minutentakt weiter. Bei dem Versuch den Ball zu klären, rutschte einem Gastroser Spieler der Ball über den Senkel, wodurch die Gastgeber zum Ehrentreffer (81.) kamen. Im Gegenzug stellte Frank Bluschke den alten Abstand wieder her. Das 8:1 gelang in der 83. Minute Christian Kossat nach guter Kombination mit Frank Bluschke. Den Endstand zum 9:1 erzielte Mike Mattigk, der durch Christian Kossat herrlich frei gespielt wurde.



Nachtrag zum Spiel bei Motor Saspow II am 30.03.2104

Nach einer desolaten Leistung in der ersten Halbzeit lag man nach 35 Minuten mit 4:0 im Rückstand.
Einige Umstellungen in der zweiten Halbzeit bekam man das Spiel immer mehr in Griff. Die Folge daraus war das 1:4 in der 56. Minute durch Roman Opitz. Ein Konter der Gastgeber stellte den alten Abstand wieder her (71. min). Den 2:5 Endstand erzielte nach schöner Einzelleistung in der 77. Minute Niklas Weist.



Sebastian Frank mit Hattrick

Am Sonntag war die zweite Vertretung vom BSV Cottbus Ost zu Gast. Nach der schwachen Vorstellung von der letzten Woche die Eintracht wie ausgewechselt. Mit gutem Pass- und Tempo Fußball bezwang man die Gäste mit 5:0. In der 8. Minute setzte sich Christian Kossat auf rechts durch und bediente Philipp Oelsner. Er spielte noch zwei Gegenspieler aus und vollende zur Führung. Einen Fehlpass der Gäste in der 42. Minute nutzte Sebastian Frank zum 2:0.
Eine herrliche Kombination über Philipp Oelsner, Marko Romanowski und Sebastian Frank führte durch den Letztgenannten zum 3:0 (58.). In der 67. Minute machte dann Sebastian Frank seinen Hattrick perfekt. Eine Flanke von Christian Kossat nutzte er zum Tor. Nur drei Minuten später erzielte Christian Kossat aus dem Gewühl heraus den 5:0 Endstand.



Glücklich drei Punkte

Im Spiel gegen Fortuna Skadow hatte die Eintracht in der ersten Halbzeit die größte Anzahl an Torchancen, doch waren sie allesamt zu ungenau. Anders die Gäste, mit ihrer ersten Torchance erzielten sie in der 19. Minute die Führung. Ein abgefällster Freistoß von Sebastian Frank in der 39. Minute brachte den verdienten Ausgleich.
Die zweite Hälfte wurde es dann immer kampfbetoner, wobei die Gäste von Minute zu Minute stärker wurden und auf die Führung drängten. Sieben Minuten vor dem Ende erzielten dann doch noch die Gäste die Führung, aber zum Glück hatte der Schiedsrichter eine Abseitsstellung erkannt. Die 89. Minute war angebrochen und die SGE startete noch einmal einen Konter. Christian Kossat setzte sich auf der rechten Seite durch. Bei seiner scharfen Flanke verschätzten sich zwei Skadower und Sebastian Frank stand goldrichtig am langen Pfosten, wo er die Kugel nur noch ins leere Tor schieben musste.
Unter dem Strich waren die drei Punkte glücklich, aber was soll es, Morgen fragt keiner mehr danach.



Auswärtspunkt bei Lausitz

Durch eine tolle Moral holte die SGE einen Punkt in Forst. In der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft mit guten Chancen zur Führung, doch im Abschluss zu ungenau.
Zum Anfang der zweiten Halbzeit zwei dicke Chancen zur Führung. Mit einmal war die Ordnung im Spiel dahin und der Gastgeber erzielte zwischen der 53 . und 63. Minute drei Treffer. Nun versuchte man alles oder nichts zu spielen und wurde belohnt. In der 65. Minute traf Sebastian Frank per Abstauber zum 1:3. Ein abgefällster Schussversuch von Mike Mattigk ging als Bogenlampe in der 78. Minute zum 2:3 ins Netz. Eine vor Schluss erzielte dann Sebastian Frank mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel den viel umjubelten Ausgleichstreffer.



Dennie Bahle mit einem Hattrick


Zum ersten Heimspiel in die Rückrunde war der SV Preilack zu Gast. Die Eintracht mit einem tollen Start. Nach nur zwei Minuten führte man durch Christian Kossat mit 1:0. Einen Freistoss von Dennie Bahle konnte Ch. Kossat mit der Hacke über die Linie befördern. Eine Unachtsamkeit nach einem Standard brauchte in der 12. min den Ausgleich. Nur zwei Minuten später wurde Max Schulz im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dennie Bahle zur erneuten Führung.
Im zweiten Durchgang waren gerade mal sechs Minuten gespielt, ehe Florian Türke Richtung Tor schoss. Seinen Schuss konnte nur noch ein Feldspieler der Gäste für den geschlagenen Torhüter mit der Hand retten. Erneut trat Dennie Bahle zum Elfmeter an und auch diesen konnte er sicher verwandeln. In der 56. Minute war es wieder Dennie Bahle, der den 4:1 Endstand besorgte. Eine verunglückte Flanke legte sich der Keeper der Gäste selber ins Tor. Man versäumte es dann aber das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Am Ende ein verdienter Erflog und man kletterte auf den 4. Tabellenplatz.



Sieg zum Rückrundenstart

Die Eintracht gewann zum Rückrundenstart bei der zweiten Vertretung von TV Forst mit 2 : 1. In der ersten halben Stunde war die SGE die bessere Mannschaft. Die Gastgeber hatten aber dann kurz vor der Halbzeit zwei gute Chancen zur Führung. Florian Türke brachte in der 55. Minute nach Vorarbeit von Christian Kossat die Eintracht in Führung. In der 80. Minute dann der Ausgleich für die Gastgeber. Die Eintracht dann in den letzten Minuten unter Druck. In der letzten Minute ein Freistoß von Philipp Oelsner auf den Kopf von Christian Kossat. Seine Verlängerung in den Strafraum konnte Mario Hartmann per Kopf zum viel umjubelten Siegtreffer einsetzen.



2. Testspiel


Im Testspiel am Donnerstag verlor die Eintracht bei der SG Guben (A-Jun. LK) mit 5:3. Die Tore schossen Max Schulz, Christopher Donath und Marco Romanowski.



1. Testspiel


Die Eintracht startet mit einem Sieg in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Zu Gast war Eichwege, die man mit 3:1 (3:0) schlagen konnte. Torschützen waren Sebastian Frank, Christian Kossat und Christopher Donath



Alt- Herren- Turnier

 Unsere Oldie- Truppe war am Sonntag in Guben zum Hallenturnier geladen.

Man kam, sah und siegte.....

Ohne Niederlage konnten sie das Turnier gewinnen.

So spielten sie Lausitz Forst 2:1, Dewitz 1:0, Jänschwalde 1:0, 1.FC Guben 0:0 und Schorbus 0:0.

Torschützen waren Enrico Kühn 2 mal, Dieter Lehmann und Mario Siegert.

Herzlichen Glückwunsch



Hallenturnier des ESV Forst/ L.


Die Eintracht weilte am vergangenen Samstag beim Hallenturnier des ESV Forst. In einem gut bestetzen Turnier belegte man der 4. Platz.
So spielte man:

ESV Forst II - SGE 2:5
Kahrener SV II - SGE 2:1
ESV Forst I - SGE 2:3
SW Keune - SGE 0:3
Lausitz Forst II - SGE 1:1
TV Forst II - SGE 3:4
Groß Schacksdorf- SGE 4:1

Tabelle:
1. SV Kahren II 19 Pkt.
2. ESV Forst I 14 Pkt.
3. Lausitz Forst II 13 Pkt.
4. SGE 13 Pkt.
5. Groß Schacksdorf 10 Pkt.
6. TV Forst II 7 Pkt.
7. SW Keune 3 Pkt.
8. ESV Forst II 0 Pkt.

Torschützen:

3 mal trafen: Dennie Bahle, Christopher Donath, Marco Romanowski, Kevin Wolff
2 mal trafen: Sebastian Frank und Philipp Oelsner
1 mal traf: Kenny Niemann
1 Eigentor



 Die SG Eintracht wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014



 



neuer Spieler

Die Eintracht verstärkt sich mit Philipp Oelsner ( 20 Jahre) und Niklas Weist (18 Jahre).

Wünschen euch viel Spass bei uns und viel Glück.


Winterfahrplan

Die Eintracht bestreitet zur Vorbereitung auf die Rückrunde in der Winterpause zwei Hallenturniere.

Das erste findet am 11.01.2014 ab 10 Uhr in der Mehrzweckhalle Forst statt, wo der ESV Forst Gastgeber ist.

Das zweite Turnier dann in der Inselhalle zu Eisenhüttenstadt. Dort geht es am 24.01.2014 um 18 Uhr los. Gastgeber sind unsere langjährigen Fußballfreunde vom
FSV Dynamo Eisenhüttenstadt e.V.

 



letztes Spiel der Hinrunde

Zum letzten Spiel in der Hinrunde reiste die Eintracht mit elf Mann zur zweiten Vertretung von Fichte Kunersdorf. Man war in der ersten Halbzeit klar unterlegen und lag mit 2:0 (22. und 27. min.)hinten. Kurzes Aufbäumen zu Beginn der zweiten Halbzeit, ehe der Gastgeber in der 58. Minute auf 3:0 erhöhte. Danach erspielte man sich einige Chancen zum Anschlusstreffer. Ein Konter führte in der 86. min. zum 4:0 Endstand. Das war das erste Spiel, wo man keinen eigenen Treffer erzielte.



is Derby- Time


Am Sonntag um 13 Uhr ist der Bärenklauer SV zu Gast. Die Gäste kommen mit einer weißen Weste nach Gastrose. Die Eintracht ist nunmehr sechs Spiele ich Folge ungeschlagen und dass soll auch so bleiben.
Auf geht's Eintracht....Kämpfen und Siegen....

 



weiter in der Erfolgsspur

Die Eintracht reiste am Sonntag zum punktgleichen Lutzketaler SV. Mit einer konzentrierten Leistung in der ersten Halbzeit ging man nach einem Pass von Dennie Bahle auf Sebastian Frank mit 1:0 ( 23. min) in Führung. Nach einem Foulspiel in der 38. Minute an Dennie Bahle verwandelte Sebastian Frank den fälligen Strafstoss sicher. Mit dem Halbzeitpfiff bekam man dann den Anschlusstreffer.
Blitzstart im zweiten Durchgang. Nach nur 23 Sekunden erzielte Frank Vogel aus spitzem Winkel das 3:0. Vorausgegangen war ein Klasse- Zuspiel von Sebastian Frank. Unerklärlich, warum dann die Eintracht das Fußballspielen komplett einstellte, es lief überhaupt nichts mehr zusammen. Eine 1000.- pozentige Konterchance konnte man nicht zum nächsten Treffer nutzen und im Gegenzug erzielte der Gastgeber den Anschlusstreffer ( 58. min). Nun die Gastgeber weiter am Drücker und die Folge der Ausgleich in der 68. Minute durch einen Freistoß. Die Eintracht nur noch auf Konter aus und einer davon führte in der 80. Minute durch einen Pass von Roman Opitz auf Sebastian Frank zum vielumjubelten Siegtreffer.



Trotz des Erfolges eine traurige Mitteilung....

Oliver Schulz, im August nach langer Zeit wieder mal im Eintracht- Trikot, verletzte sich schwer. Diagnose Kreuzbandriss und das zum zweiten Mal.
Oli, von unserer Seite guter Besserung und du wirst uns fehlen.


 Eintracht schlägt den Tabellenführer

Die Eintracht von der ersten Minute an sehr konzentriert und stand defensiv sehr solide. Viele Zweikämpfe zwischen beiden Strafräumen, so dass es kam Torchancen gab. In der 36. Minute Ecke für die Eintracht. Die Gäste konnten den Ball klären bis zu Dennie Bahle. Er faste sich ein Herz und schoss aus 35 Metern aufs Tor. Seine Bogenlampe landete dann im Tor.
Die... Gäste mit viel Druck aus der Kabine komment, hatten dann den Ausgleich auf dem Fuße. Doch Keeper Enrico Kühn konnte ihn zur Ecke klären. In der 65. Minute ein hoher Ball von Ronald Bahle auf Christian Kossat. Er drehte sich um seinen Gegenspieler und konnte die Kugel am Torwart vorbei ins Netz schieben.
Am Ende ein verdienter Sieg, Da die Einstellung und die Moral da war.



zweiter Auswätrserfolg in Folge

Beim Heinersbrücker SV tat sich die Eintracht in der ersten Viertelstunde schwer. Nach einem schönen Zuspiel von Marco Romanowski erzielte Roman Opitz die Führung ( 31. min.)

Im zweiten Durchgang machte die Eintracht weiter Druck um den zweiten Treffer zu erzielen. Einen Pass von Frank Vogel schloss Sebastian Frank in der 53. Minute zum 2:0 ab. Der Eingewechselte Kevin Wolff holte dann in der 62. Minute dann einen Foulelfmeter raus. Sebastian Frank trat an und verwandelte ihn sicher. Danach lies die Eintracht noch einige Chancen liegen.




tolle Moral

Die Eintracht holte zu Hause gegen die zweite Mannschaft von der SG Willmerdorf/ Jänschwalde ein Punkt. Nach einem Freistoß von Christopher Donath konnte Roman Opitz die Führung (12. min.) erzielen. Unverständlicher Weise baute die Eintracht ab und baute dem Gegner damit auf. Folge waren dann die Gegentore in der 18. und 34. Minute. 
Auch Anfang der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel. Wie auch immer, drehte die SGE auf und drängte auf den Ausgleich. In den letzten 30. Minuten lies man einige Chancen aus, ehe Maik Mattigk in der allerletzten Minute zum verdienten Ausgleich abstaubte. Vorausgegangen war ein Torschuss von Christian Kossat, denn der Gäste- Keeper nicht festhalten konnte.



erster Punkt Auswärts


Die Eintracht kehrte heute mit einem Punkt vom BSV Cottbus Ost II zurück. Nach zehn Minuten führte ein direktverwandelter Freistoß durch Dennie Bahle zur Führung. Zehn Minuten später nutzte Kevin Wolff einen Abwehrfehler zum 0:2.
In der der 29. Minute kamen die Gastgeber durch ein umstrittenes Tor zum Anschlusstreffer. Vorausgegangen war ein klares Foulspiel an den Eintracht- Keeper. Die Schiedsrichterleistung war im gesamten Spielverlauf erste SAHNE. Sechs Minuten vor dem Halbzeitpfiff dann noch der Ausgleich.
Nach dem Wechsel kaum nennenswerte Chancen auf beiden Seiten. Zum Ende der Spielzeit hatte die Eintracht drei gute Chancen zum Sieg, doch man wählte immer die falsche Entscheidung.
Somit war der erste Auswärts- Punktgewinn in der noch jungen Saison.



keine Punkte

Die Eintracht kehrte ohne Punkte aus Skadow zurück. Man begann gut und konnte durch einen Kopfballtreffer von Mario Siegert nach Flanke von Sebastian Frank in Führung gehen (10.). Die Gastgeber nicht weiter geschockt, kamen in der 20. Minute zum Ausgleich, und gingen sogar in der 36. Minute in Führung.
Nach der Pause stellte die Eintracht ein bissl um und die Folge war der Ausgleich duch Frank Vogel (63.). Von den Gastgebern bis zur 82. Minute nichts zu sehen, als eine Flanke in den Strafraum kam, die Christian Kossat ins eigene Tor abfälschte. Die Eintracht drängte auf den Ausgleich, aber in der 87. Minute konnte dann Skadow durch ihren vierten Treffer den Sieg perfekt machen.

Hier geht es zur Aufstellung:

ergebnisdienst.fussball.de/spiel/2kreisklasse-nord/kreis-niederlausitz/2kreisklasse/herren/spieljahr1314/brandenburg/-/mandant/61/spiel/01HL9H4CLK000000VV0AG813VTC7U9P9



Vorschau....

Am Sonntag erwartet die Eintracht den Kreisligisten von Fichte Kunersdorf zum Pokalspiel. Anstoß ist um 15 Uhr. Wir hoffen auf eure Unterstützung, damit wir das Rocken können.

 



Punkteteilung

Im Heimspiel gegen den SV Lausitz Forst II kam die Eintracht nicht über ein 3:3 hinaus.
Gute 20 Minuten reichen nicht um ein Spiel zu gewinnen. Schon nach 5 Minuten erzielte Christian Kossat die Führung und in der der 27. Minute erhöhte Sebastian Frank auf 2:0. Nur zwei Minuten später der Anschlusstreffer der Gäste. Danach war nicht mehr viel los mit der Eintracht.
Auch nach dem Wechsel wurde es nicht besser und so kamen die Gäste zum verdienten Ausgleich (50. min.). Doch die Eintracht konnte noch einmal zurück schlagen und Christopher Donath erzielte die erneute Führung (60.). Die wehrte aber nicht lange, denn in der 65. Minute kamen die Forster zum Ausgleich. Die Eintracht wollte, aber konnte das Blatt nicht mehr wenden.

 



Niederlage in Preilack


In Preilack musste die Eintracht auf einige Stammkräfte verzichten und unterlag mit 3:4. Das soll natürlich nicht die Ausrede für diese Niederlage sein.
Man fand überhaupt nicht ins Spiel und kassierte in der 14. Minute das erste Gegentor. Dennie Bahle konnte dann mit einem schönen Freistosstor (30 min.) den Ausgleich erzielen. Der hielt nicht lange an, denn die Gastgeber bauten in der 39. und 43. Minute die Führung aus.
Nach dem Wechsel traf erneut Dennie Bahle zum Anschlusstreffer (51. min.). Eine erneute Unachtsamkeit in der Hintermannschft bescherte dem Gastgeber das 4:2 (62. min.) Am Ende reichte auch nicht mehr der Anschlusstreffer durch Steffen Bahle per Handelfmeter (82. min.) aus, um die Niederlage abzuwenden.

 



 die ersten drei Punkte

Die Eintracht hat ihr ersten Saisonspiel gegen die zweite Vertretung vom TV 1861 Forst mit 3:1 gewonnen.
In der ersten Halbzeit gestaltete sich das Spiel an Chancen ausgeglichen und Sebastian Frank sorgte in der 30. Minute für die Führung. Eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft nutzte der Gast zum Ausgleich (36. min.).
Nach dem Wechsel spielte die Eintracht druckvoller und ging verdient durch Oliver Schulz in der 51. Minute erneut in Führung. Der gleiche Spieler verletzte sich in der 63. Minute am Knie und wir wünschen ihm gute Besserung.
Christian Kossat sorgte dann in der ersten Minute der Nachspielzeit für die entgültige Enscheidung. Seine Flanke senkte sich über den Gäste- Keeper ins Tor.



eine Runde weiter...

Die SGE zieht nach einem 6:4 nach Verlängerung gegen den Heinersbrücker SV in die nächste Runde.
In einem Spiel wo es rauf und runter ging, mit Chancen auf beiden Seiten konnte die Eintracht ihre Gäste erst in der Verängerung besiegen.


Aufstellung:
Martin Schulze - Mario Hartmann, Ronny Trittin, Steven Noack - Dennie Bahle, Christopher Donath, Frank Vogel, Florian Türke ( 110. Markus Rozek) Kevin Wolff - Sebastian Frank, Mike Mattigk ( 46. Ronald Bahle)

Die Tore schossen 3x Kevin Wolff (68., 73., 113.), 2x Sebastian Frank (10., 117.)und Christopher Donath (112.).

In der nächsten Runde emfäng die Eintracht am 08.09.2013 um 15 Uhr zu Hause den Kreisligisten Fichte Kunersdorf I.



 

Trainingsspiel

Das erste und einzige Trainingsspiel verlor die SGE heute Abend gegen Bärenklau mit 3:5. Torschützen waren 2x Sebastian Frank und Kevin Wolff

 



Neustart

Nach einem Jahr ohne Fußball in Groß Gastrose startet die Eintracht wieder durch. Wir spielen in der neuen Saison in der 2. Kreisklasse Nord im Fußballkreis Niederlausitz.
Auf die Unterstützung von den Rängen freuen wir uns.

 



Wir wünschen allen Mitgliedern und Sponsoren
einen guten Rutsch
und ein erfolgreiches und gesundes
Jahr 2013

 



Einladung zum Hallenturnier!!!


Wir haben eine Einladung zum Halllenturnier des FSV Dynamo Eisenhüttenstadt bekommen.
Es findet am Freitag, den 01.02.2013 um 18 Uhr in der Inselhalle statt.
Der Aufruf an alle, die für die SGE gespielt haben.

Wer ist dabei.

Ihr könnt euch hier melden, damit wir wissen, ob wir eine Truppe zusammen bekommen.
Überlegt nicht allzu lange, denn da war immer was los. Meldetermin bis zum 23.12.2012...



 Weihnachtsfeier

Die SGE lädt am 15.12.2012 alle Vereinsmitglieder mit Partner zur diesjährigen Weihnachtsfeier ins Sportlerheim recht herzlich ein.

Beginn ist um 19 Uhr und es wird eine Umlage vor Ort kassiert.

Damit wollen wir das Jahr 2012 gemütlich bei Speis und Trank ausklingen lassen. Natürlich kann auch das Tanzbein geschwungen werden, denn DJ Kutsche legt auf.

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen und ihr könnt auch hier schon bestätigen, wenn alles dabei ist.

Der Vorstand


Samstag   01.12.2012

Alt- Herren- Turnier beim 1. FC Guben


Die Oldi's der Eintracht waren heute beim Hallenturnier des 1. FC Guben zu Gast. Überragend gut präsentierten sie sich mit klassischen Spielzügen und tollen Toren. Am Ende war es ein überraschender, aber auch verdienter Turniersieg herausgesprungen.

folgende Ergebnisse gegen:

1. FC guben 2:0 und 0:3
Lausitz Forst 1:1 und 0:0
SV Wellmitz 3:0 und 2:1

Den besten Torschützen des Turniers stellte auch die Eintracht mit Ronald Bahle, der 6 Buden machte.



 

Sonntag ist es wieder so weit!!!

Wir treffen uns am 18.11.2012 um 15 Uhr zu unserem Kleinfeld- Kick auf dem Sportplatz. Ob Jung oder Alt, es sind alle dazu recht herzlich eingeladen. Wer es zeitlich nicht schafft, kann auch später erscheinen. Um so mehr, desto besser...

 

 




 



Sonntag ist wieder so weit....

wir treffen uns wieder um 16 Uhr am 28.10.2012 zu unserem Kleinfeld- Kick und hoffen auf zahlreiche Beteiligung wie beim letzten mal.



Auf ein Neues...

Am Sonntag, den 14.10.2012 treffen wir uns wieder um 16 Uhr zum Kleinfeld- Kick auf dem Sportplatz. Die Oldis hatten ja das erste Spiel gewonnen, nun ist die Jugend gefordert.



An alle Fußballfreunde!!!


Wir treffen uns am Sonntag, den 30.09.2012 um 16 Uhr zu einem Kleinfeld- Kick auf unserem Sportplatz. Ob Jung oder Alt, alle die Lust haben, sind dazu recht herzlich eingeladen.

 



Montag 13.08.2012

ENDE!!! AUS!!! VORBEI!!!

nun ist es amtlich

Die SGE zog heute seine Männermannschaft aus dem Spielbetrieb der Kreisliga Oder/Neiße zurück. Entgegen unserer bisherigen Planungen ist es uns leider nicht gelungen eine Personaldecke für eine über die Saison hinaus spielfähige Mannschaft zu schaffen.

einige Gründe:

- verletzte Spieler über eine längere Zeit
- Montage/ Schichtarbeiter
- fernbleiben zweier fest eingeplanten Neuzugänge
- keine Freigabe für zwei Spieler die vom 1. FC Guben wechselten und gesperrt wurden
usw.

Das war die bittere Erkenntnis die uns Wiederfahren ist und deshalb dieser Schritt.

 

 

Der Vorstand

 



Auf geht's Jungs

Wir starten mit der Vorbereitung am Dienstag den 31.07. in die neue Saison. So sieht der Plan für die Vorbereitung aus:

31.07. Training 19 Uhr
03.08. Training 19 Uhr
05.08. Test gegen Drehnow 15 Uhr zuhause
07.08. Training 19 Uhr
10.08. Test gegen Dynamo II 18 Uhr zuhause
12.08. Test gegen B/W Drewitz 16 Uhr in Drewitz
14.08. Training 19 Uhr
16.08. Training 19 Uhr
18.08. Pokalspiel 15 Uhr in Coschen

auf eine gute Vorbereitung....



Samstag   09.06.2012


BSV Guben Nord II- SGE   1:0   (1:0)

Groß Gastrose muss weiter zittern

Auch bei der Breesener Reserve gingen die Groß Gastroser leer aus und stehen nun am letzten Spieltag unter Zugzwang im Kampf um den Klassenerhalt.

In der beiderseits schwach geführten Partie waren Chancen Mangelware. Michael Jurack schoss dann das Tor des Tages für die Gastgeber, indem er den Ball von Jan Malecki in den Lauf gespielt bekam und vollendete.
Nach der Pause verflachte das Spielniveau völlig. Wieder beiderseits kaum nennenswerte Chancen. Ausnahme Marcel Spizak, der aber, frei vor dem BSV-Tor aufgetaucht, aus 11 Metern über den Kasten schoss und damit die Ausgleichsmöglichkeit für die Eintracht vergab.

 



Sonntag   03.06.2012

SGE- SV Pinnow   4:0   (1:0)

Die Eintracht gewinnt im Abstiegskampf gegen den SV Pinnow und schickt sie fast in die 1. Kreisklasse zurück

Gegen die tief stehenden, auf Konter lauernden Pinnower zeigten die Gastgeber die besseren Ansätze. Ein von Ronald Bahle verwandelter, direkter 25m-Freistoss (13.) brachte die Pausenführung.
In der zweiten Hälfte wollte Pinnow den Ausgleich. Die Neißetaler ließen aber nichts zu. Eine Flanke von Dennie Bahle beförderte ein SVP-Verteidiger ins eigene Netz (67.). Einen weiteren Abwehrfehler nutzte Marcel Spizak zum 3:0 (69.) und traf auch, nach einer Flanke von Dennie Bahle zum verdienten 4:0-Endstand (79.).

 



Freitag   01.06.2012


SGE- 1. FC Guben II   2:2   (2:0)

Groß Gastroser geben 2:0-Pausenführung aus der Hand

Die Groß Gastroser vergaben zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf, indem sie im Ortsderby gegen die FC-Reserve die zweite Halbzeit vergeigten.

Die aus einer sicheren Abwehr heraus konternden Groß Gastroser und machten in der ersten Hälfte alles richtig. Einen Abpraller hämmerte Ronny Priel volley zum 1:0 (13.) in die Maschen und erhöhte dann auf 2:0 (32.) indem er, nach guter Vorarbeit von Christian Kossat, überlegt einschob.
Nach der Pause stellten die Gäste taktisch um, während die Eintracht nicht mehr ins Spiel fand. Folgerichtig konnte Ralf Krischke (67.,71.) das Resultat egalisieren. Am Ende hatten beide Teams noch Chancen für eine Entscheidung.



Wenn die SG "Eintracht" e.V. Groß Gastrose eine Reise macht………

Vereinsfahrt

Vom Kicken, Bolzen oder jeglichen Fußballaktivitäten
möchte man Ausnahmsweise an dieser Stelle nicht reden.
Zum Fußballspielen werden die Herren auch nicht kommen, denn
es wird zu diesem Anlass nicht der Ball in den Vordergrund kommen!!!

Die SG Eintracht Groß Gastrose – der Verein mit Fans, Begleitern, Betreuern, Sponsoren, den treuen Sportfreunden, Spielerfrauen………, ja und natürlich den einmaligen Fußballstars soll nun mal voll und ganz im Vordergrund stehen. Nach nun fast 100 Jahren Vereinsgeschichte wird es Zeit einfach mal „Danke“ zu sagen an all die Leute, die zu dieser Zeit haben beigetragen.

Da haben wir uns einfach mal gedacht, dass man dazu gemeinsam eine kleine Reise macht. Mit dem Partybus soll es in den Spreewald gehen und dort wird es mit dem Kahn eine kleine Rundfahrt geben. Danach kehren wir dann wieder im Sportlerheim ein und werden bei einer Grillwurst und einem Glas Bier gemütlich beisammen sein.
Na und wenn man so ein Jubiläum zu feiern hat dann macht man´s nicht alleine, denn die Feste von Format sind die im Vereine! Alle, die man braucht dazu möchten wir an dieser Stelle informieren. Ausreden- total tabu –
die werden wir nicht akzeptieren!

Also fühlt Euch hierzu eingeladen, jedoch ist die Mannschaftskasse der Spieler durch deren rote Karten und jegliche Vergehen noch nicht voll genug, um anfallende Kosten ganz alleine zu bezahlen. Ein Unkostenbeitrag wird also dazu entstehen und ne Menge Feierlust sowie tolle Vereinsgeschichten sind ebenso gern gesehen.

Datum: Pfingstsonntag 27.05.2012
Abfahrt um 13:00 Uhr am Vereinsheim der SG Eintracht e.V. Groß Gastrose



Sonntag   20.05.2012

FC Groß Muckrow- SGE   3:1   (1:0)

Die Eintracht-Elf kam nicht wie gewünscht ins Spiel. So waren die Gastgeber das überlegene Team und trafen, allerdings aus abseitsverdächtiger Position (35.) zum 1:0. Nach einigen taktischen Umstellungen lief es nach der Pause bei den Neißetalern besser.
Marcel Spizak traf per Foulelfmeter zum Ausgleich (54.). Doch mit dem 2:1 (61.) – aus Groß Gastroser Sicht klar Abseits – kamen die Muckrower wieder auf Siegeskurs und mit dem 3:1 (65.), durch einen direkt verwandelten Freistoss erzielt, war das Spiel entschieden.



Sonntag   13.05.2012


SGE- Blau- Weiß Markendorf   2:3   (1:2)

In der ersten halben Stunde waren die Gäste spielend überlegen und zogen auf 0:2 davon (5.,27.). Dann bauten sich die Groß Gastroser mit viel Moral auf und Sebastian Frank verkürzte per Freistoss (44.). Der zweite Durchgang gestaltete sich ausgeglichen. Sebastian Frank schoss per volley, nach Flanke von Ronald Bahle und Kopfballverlängerung Christian Donaths, zum Ausgleich ein (63.). Dann ging es hin und her. Markendorf nutzte schließlich eine Unaufmerksamkeit in der Eintracht-Abwehr zum entscheidenden Tor (80.). In der Nachspielzeit hätte der Schieri auf den Elfmeterpunkt für die Eintracht zeigen müssen, was er nicht tat.
 



Samstag   05.05.2012


Astoria Rießen- SGE   9:1   (3:0)

Die Groß Gastroser, durch zahlreiche arbeits-und verletzungsbedingte Ausfälle gebeutelt, trommelten mit Müh und Not 11 Spieler, darunter vier aus dem Altherrenbereich, zusammen. Die Rießener nutzten ihren personellen Vorteil, waren über die gesamten 90 Minuten klar besser und trafen bis zur 68.Minute neun mal, bevor Marcel Spizak (82.) das Ehrentor schoss.



Dienstag   01.05.2012


Drei Punkte am grünen Tisch

Die Partie SGE gegen Fünfeichen 1:2 wurde vom Sportgericht für die SGE mit drei Punkten und 2:0 Toren gewertet.
Die Gäste hatten einen unberechtigten Spieler eingesetzt.

 



Sonntag   29.04.2012

SGE- Aufbau Eisenhüttenstadt II   2:2   (0:1)

Die Groß Gastroser kamen nicht wie gewünscht in die Gänge und kassierten das 0:1 durch einen Konter in der 42.Minute. Nach der Pause spielten die Gastgeber zwar nicht besser, kamen aber zum Ausgleich, als ein Aufbau-Verteidiger einen Freistoss von Sebastian Frank ins eigene Tor verlängerte. Auch beim vermeidbaren 1:2 (70.) sah die Eintracht-Abwehr nicht gut aus. Obwohl die Gäste sehr gut standen und Groß Gastrose ideenlos spielte, gelang den Neißetalern noch der Ausgleich. Einen Pass von Ronald Bahle verwertete Christian Donath (83.) zum glücklichen 2:2.
 



Samstag   21.04.2012

Neuzeller SV II- SGE   1:2   (0:0)

Groß Gastroser Rumpelelf bejubelt Auswärtssieg in Neuzelle

Wieder nur mit 11 Spielern angereist erkämpfen sich die Eintracht- Kicker drei wichtige Punkte gegen den Abstieg

Die wieder mit dem letzten Aufgebot angetretenen Groß Gastroser hielten die Partie in der ersten Hälfte offen. Nach der Pause boten sich beiden Teams gute Chancen. Christian Donath brachte die Neißetaler in Führung (50.). Mit einer Flanke in Position gebracht, überwand Roman Opitz den NSV-Keeper mit einer Bogenlampe zum 0:2 (66.). Neuzelle konnte lediglich noch verkürzen (80.). Auf Grund des kämpferischen Engagements der Mannschaft ging der Sieg in Ordnung.

 



Donnerstag   05.04.2012

SGE- Astoria Rießen    1:2   (1:2)

Der permanenten Personalnot geschuldet, mussten die Groß Gastroser wieder Kräfte aller Altersklassen mobilisieren, um wenigstens mit 10 Mann den Anstoss vollziehen zu können. Die somit erneut dezimierte Nottruppe hielt sich wacker und Marcel Spizak vollendete ein tolles Solo mit dem 1:0 (10.). Ein schmeichelhafter Foulelfmeter verhalf dann den Gästen zum Ausgleich (26.), bevor diese, nur eine Minute später, per Kontertor in Führung gingen. Zur zweiten Halbzeit traf auch der elfte Groß Gastroser ein. Die Mannschaft stemmte sich nun mit allen Mitteln gegen die Niederlage, konnte aber die vielen Ausfälle nicht kompensieren und ließ u.a. auch einen Foulstrafstoss (67.) ungenutzt..



Samstag   31.03.2012


1. FC Fürstenberg- SGE   2:2   (1:0)

Die Gastgeber machten das Spiel, konnten aber ihre Möglichkeiten nicht umsetzen. Erst ein Foulstrafstoss brachte die Führung. Nach dem ein Groß Gastroser Akteur verletzt ausschied (38.), musste die ohne Ersatzspieler angereiste Mannschaft fast eine Stunde in Unterzahl auskommen. Aber die Moral war intakt. In der Abwehr wurde kaum etwas zugelassen. Marcel Spizak verwandelte eine Freistosseingabe Steffen Bahles zum Ausgleich (58.) und bereitete dann mit einer Flanke auf Christian Donath, der direkt einschoss, das 1:2 vor (68.). Bitter für die wackere Gästeelf, dass in den Schlusssekunden noch der Ausgleich hingenommen werden musste. Bei der Abwehr eines Freistosses wurde Torwart Kühn im nachfassen unfair attackiert, doch der Pfiff blieb aus.

 


Donnerstag   29.03.2012

schlimmer als erhofft

heut kann von Steve die niederschmetternde Diagnose, nicht das nur der Miniskus gerissen sind, nein, sondern auch das vordere Kreuzband. Damit fällt er für die Eintracht mindestens ein Jahr aus.

 


Montag   26.03.2012

Verletzungspech hält weiter an

Nachdem sich letzte Woche die beiden Spieler Sebastian Klein und Steve Hausburg verletzt hatten, fällt nun auch Dennie Bahle mit schwerer Sprunggelenksverletzung mehere Wochen aus.
Auch ihm wünschen wir schnelle Genesung

 


Sonntag   25.03.2012

SGE- VfB Fünfeichen   1:2   (0:0)

Ersatzgeschwächt gegen die spielerisch besseren Fünfeichener hielten die Groß Gastroser gut gegen, ohne selbst große Torgefahr auszustrahlen. Nach der Pause gelang den Gästen die Führung, als der Ball im Strafraum zu kurz abgewehrt wurde und ein VfB-Akteur die Situation zum 0:1 nutzte (51.). Das 0:2 fiel nach Meinung der Groß Gastroser aus klarer Abseitsposition. Danach lockerte die Eintracht die Deckung und bemühte sich um den Anschluss. In der 85. Minute traf Ronny Priel nur den Pfosten und auch den Abpraller konnte Christian Donath im Tor nicht unterbringen. So traf Marcel Spizak dann auch in der 90.Minute, damit allerdings zu spät, um noch zu punkten. Trotz der Niederlage zeigte die Eintracht eine tolle Moral.

 



 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag   22.03.2012

Saison gelaufen

Für Sebastian Klein und Steve Hausburg ist die Saison so gut wie vorbei.
Sebastian zog sich einen Miniskusschaden und einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu und wird auch wahrscheinlich seine Fußballer- Karriere beenden.
Steve hat sich einen Miniskusschaden und eine Bänderüberdehnung im linken Knie zugezogen.
Wir wünschen beiden Spielern eine schnelle Genesung.

 



Sonntag   18.03.2012


SGE- Union Frankfurt II   0:1   (0:1)

Gegen den Spitzenreiter  setzten die Neißetaler auf eine defensive Kontertaktik. Nach einem Eckball ging aber Union in Führung (18.). Die zweite Hälfte verlief ausgeglichener. Frankfurt ließ nach und die Eintracht drückte auf den Ausgleich, konnte die gegnerische Abwehr aber nicht überwinden. GG-Torwart Enrico Kühn entschärfte einen umstrittenen Foulelfmeter (82.). Die Hiobsbotschaft für die Groß Gastroser war, dass ihr Kapitän Sebastian Klein mit einer Knieverletzung (70.) ausscheiden musste.            



Samstag   10.03.2012

MSV Eintracht Frankfurt II- SGE   0:2   (0:1)

Die Groß Gastroser versuchten aus einer sicheren Abwehr heraus mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Während die Frankfurter ideenlos anrannten, traf Sebastian Frank, nach Vorarbeit von Christian Donath, zum 0:1 (20.). Die Neißetaler ließen auch in der Folgezeit nichts anbrennen, woran vor allem der aufmerksam und sicher haltende Torwart Enrico Kühn großen Anteil hatte. Nach Flanke Donaths drückte Peter Kühn den Ball in den Schlusssekunden zum 0:2 (90.) über die Linie.



Freitag   09.03.2012

neuer Spieler

Seit Freitag ist auch Matti Lemke für die Eintracht spielberechtigt. Wir wünschen ihm viel Erfolg und gutes Gelingen.



Donnerstag   08.03.2012

Herzlichen Glückwunsch

Nachträglich wollen wir noch Ronny Priel und seiner Freundin Diana alles Gute zu der Geburt ihres Sohnes wünschen. Ihr sollt viel Spass mit Moritz haben.



Sonntag   04.03.2012

SGE- Blau- Weiß Groß Lindow   1:1   (1:0)

In der ausgeglichenen Partie waren Chancen beiderseits Mangelware. Unmittelbar vor der Pause zirkelte ,der mit einer Vorlage von Rückkehrer Marcel Spizak bediente, Christian Donath unhaltbar zum 1:0 in den Winkel. Die Lindower glichen in der zweiten Hälfte (76.) durch einen Sonntagsschuss aus. Torwart Enrico Kühn rettete den Groß Gastrosern den Punkt, in dem er einen Foulstrafstoss der Gäste (78.) entschärfte.



Transfer

In der Winterpause wechselte Marcel Spizak von Motor Saspow zurück zur Eintracht und ist ab sofort spielberechtigt.

 

 

 

 



Samstag   10.12.2011


EFC Stahl II- SGE   0:0

In der ersten Hälfte konnten die Groß Gastroser gut gegenhalten, verzeichneten die besseren Torgelegenheiten und Christian Donath verfehlte die Führung nur knapp, in dem er gut spieltewurde  und freistehend über das Tor schoss. Nach dem Seitenwechsel dominierten die Eisenhüttenstädter. Für eine kurze Phase verloren die Neißetaler zwar ihre Ordnung, fingen sich dann aber wieder und verteidigten dann mit Glück und Geschick das letztendlich verdiente Remis.



Sonntag   04.12.2011

SGE- BSV Guben Nord II   1:0   (0:0)

Groß Gastrose gewinnt Derby gegen Breesen

Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen, jedoch mit klaren Chancenvorteilen für die Breesener. Die Groß Gastroser standen total defensiv und warteten auf ihre Chance. Diese bot sich zum Beginn der zweiten Hälfte. Sebastian Klein leitete einen Konter ein, der Ball kam zu Dennie Bahle, der zunächst abgeblockt wurde, dann aber im zweiten Versuch traf (56.). Dann drängte der BSV mit Vehemenz auf den Ausgleich und erspielte sich Möglichkeiten im Minutentakt. Groß Gastrose verteidigte aufopferungsvoll und Keeper Enrico Kühn hielt mit einer ganz starken Leistung den Sieg fest. Die mangelhafte Chancenverwertung der Breesener tat ihr übriges.


 



Sonntag   27.11.2011

SV Pinnow- SGE   3:1   (1:1)

Die Groß Gastroser erwischten einen Blitzstart. Frank Hennrich verwandelte bereits in der 2.Minute eine Flanke von Ronald Bahle zum 0:1. Weitere Chancen boten sich den Gästen, wurden aber nicht clever genug zu Ende gespielt. Die Ausgleichsbemühungen der Pinnower fanden schließlich ihren Lohn, als Jens Nguyenhai ein Zuspiel von Frank Kupsch zum Ausgleich nutzte (36.). Vom Pausentee kamen die Pinnower entschlossen aus der  Kabine. Einen Freistoss konnte der Eintracht-Keeper nicht festhalten und Vladimir Grabowica staubte zum 2:1 ab (46.). Nachdem die Neißetaler langsam wieder zu ihrem Spiel fanden, ließen sie gleich zwei Riesenchancen liegen. Auf der anderen Seite suchten die Gastgeber ihr Heil mit Distanzschüsse und entschieden dann auch die Partie, als Grabowica mit einem 28m-Schuss den Groß Gastroser Torwart auf dem falschen Fuß erwischte (88.).



Sonntag   20.11.2011

SGE- FC Groß Muckrow   2:1   (1:1)

Deutlich besser als in den letzten Wochen besetzt, konnten die Groß Gastroser diesmal die spielerischen Vorteile der Groß Muckrower durch kämpferischen Einsatz wett machen. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr geriet die Eintracht (20.) in Rückstand. Dann spielte Dennie Bahle einen Pass in den Lauf von Christian Donath, der den Torwart umspielte und ausglich. Mitten in einer Druckphase der Gäste erreichte ein Befreiungsschlag von Ronald Bahle Roman Opitz, der den Ball per Kopf in den Lauf von Sebastian Klein verlängerte, der dann überlegt zum 2:1 einnetzte. 
 



Samstag   12.11.2011

Blau- Weiß Ziltendorf- SGE   5:1   (3:0)

Die Groß Gastroser verschliefen die erste Halbzeit komplett. Ihre überdurchschnittlich hohe Fehlerquote nutzten die Ziltendorfer mit Toren in der 4.,27.,u.39. Minute zur klaren Führung. Vom Pausentee eigentlich gut aus der Kabine gekommen, ließ der von Dennie Bahle bediente Christian Kossat seinen Gegenspieler stehen und verkürzte (57.).  Doch bereits im Gegenzug kam Blau-Weiß zum 4:1, womit der Lohn des Aufbäumens der Eintracht dahin war. Ihre wenigen Chancen nutzten die erneut stark ersatzgeschwächten Neißetaler nicht. Co-Trainer Steffen Bahle kritisierte zudem die laxe Einstellung einiger Akteure. Mit dem 5:1 (75.) setzten die Gastgeber den Schlusspunkt.




Samstag   05.11.2011

Blau- Weiss Markendorf- SGE    3:0  (0:0)

Der Eintracht fehlte, bedingt durch zwei Verletzungsausfälle und drei Rotsperren, praktisch die komplette etatmäßige Offensivabteilung. So setzte die Mannschaft auf ein konsequentes Deckungsverhalten, welches gegen die keinesfalls überzeugenden Markendorfer auch eine Halbzeit lang funktionierte.  Die einzige Chance hatte Dennie Bahle in der 2 min, als er sich gegen zwei Markendorfer durchsetzte. Seinen Schuss aus 14 Metern konnte aber der Torwart parieren. Im zweiten Durchgang verhalfen dann individuelle Fehler der Neißetaler, bei denen nach vorn gar nichts ging, den Gastgebern zur Führung (54.) und nach einem Doppelschlag (78.,82.) war die Partie endgültig entschieden.

 

 




Samstag   10.09.2011

Trotz Niederlage eine gute Leistung

Bei den favorisierten Unionern stand die Eintracht-Elf in der Deckung gut und hielt bis zur Pause erfolgreich gegen. Eigentlich wäre man in der 13. Minute durch S. Klein in Führung gegangen, doch der Schiedsrichterassistent hatte aber ein Abseits gesehen, was eine Fehlentscheidung war. Ansonsten bot das Schiedsrichtergespann eine gute Leistung.Ein Doppelschlafg sorgte dann binnen vier Minuten (62.u.66.) für die Entscheidung zu Gunsten der Frankfurter. Die Groß Gastroser boten, ungeachtet der Niederlage, eine geschlossene und ansprechende Mannschaftsleistung.




Samstag   03.09.2011

Pokalaus mit Notelf

Auf Grund ihrer großen Verletztenliste reisten die Groß Gastroser  nur mit 11 Akteuren in Rießen an. Die Rumpfelf versuchte das Beste aus der schwierigen Situation zu machen, kassierte aber bereits zur Pause drei vorentscheidende Gegentreffer. Zur zweiten Halbzeit standen gar nur noch 10 Spieler bereit, zwei weitere verletzten sich, so dass an eine ordentliche Gegenwehr  nicht mehr zu denken war und das Debakel seinen Lauf nahm.




Dienstag   20.08.2011

Verletztenmieserie

Nachdem sich Christian Kassat am 2. Spieltag eine Innenbanddehnung im Knie zuzug, fallen nun auch noch Steve Hausburg mit Bänderzerrung und Christian Donath mit Oberschenkelproblemen aus.




Sonntag   28.08.2011

verdientes Unentschieden

In der ausgeglichenen Begegnung boten sich beiden Kontrahenten Chancen. Ein Eigentor der Groß Gastroser brachte den Neuling in Front (6.). Die Eintracht konnte kurz vor der Pause ausgleichen, indem Sebastian Klein eine Eingabe Christian Donaths verwertete. Auch im zweiten Durchgang waren sich beide Teams ebenbürtig, wobei die Neißetaler ihr etwas größeres Chancenpotenzial ungenutzt ließen. Ein Konter brachte die Ziltendorfer erneut in Führung (76.). Die Eintracht schlug zurück. Klein spielte den Ball in die Spitze, Dennie Bahle lief durch und überlupfte den Keeper zum verdienten Ausgleich.  

 




Samstag   20.08.2011

verdienter Auswärtssieg

In der temporeiche Partie ließen sich die Neißetaler vom Rückstand (34.) nicht schocken und schlugen binnen einer Minute zurück. Steve Hausburg setzte einen Pass von Dennie Bahle zum Ausgleich um. Eine schöne Einzelleistung schloss Sebastian Klein zum 1:2 (43.) ab. Der selbe Akteur legte, von Roman Opitz freigespielt, zum 1:3 nach (53.). Eine Unachtsamkeit in der Eintracht-Abwehr ließ die Gastgeber verkürzen (55.). Doch Christian Donath stellte den alten Abstand wieder her, indem er eine Eingabe Christian Kossats zum 2:4 ummünzte. Noch kamen die Blauweißen heran, doch die Groß Gastroser brachten das Resultat mit Glück und Geschick über die Zeit, wo man noch zwei dicke Chancen liegen ließ. 




Freitag   19.08.2011

zwei Neue

Jörg Franke und Peter Kühn werden ab sofort für die Eintracht auflaufen. Wir wünschen den Beiden viel Erfolg



Sonntag   14.08.2011


ohne Glanz zum Erfolg

Viel Stückwerk prägte diese Partie. Beide Teams hatten in etwa die gleichen Chancenanteile. Während Geburtstagskind Enrico Kühn die Frankfurter Möglichkeiten, insbesondere in der ersten Hälfte, vereitelte, machten die Neißetaler aus ihren Gelegenheiten Zählbares, was schließlich den Unterschied ausmachte. Steffen Bahle setzre einen 40m-Freistoss zum 1:0 ins Dreiangel (39.). Sebastian Klein erhöhte, indem er einen langen Ball von Steffen Bahle aufnahm, drei Mann ausspielte und flach ins kurze Eck netzte (45.). Mit einer Flanke Dennie Bahles bedient, nahm Daniel Henrich den Ball direkt und führte mit seinem 3:0 (47.) die Entscheidung herbei. 



Testspiele


24.07.2011 um 15 Uhr   Blau- Weiß Drewitz- SGE   5:4
30.07.2011 um 15 Uhr   TSV Groß Schacksdorf- SGE   4:2
06.08.2011 um 15 Uhr   Dynamo Ehst- SGE in Vogelsang   9:2




Neue Saison


Zur neuen Saison gibt es bei der Eintracht einen Trainerwechsel. Unserer bisheriger Trainer Ingo Böhme hat aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt. Deshalb sagen wir recht herzlichen Dank für deine geleistete Arbeit. Unseren neuen Trainer Frank Bluschke wünschen wir auf diesem Wege viel Glück für die neue Saison.


Abgänge:

Mario Siegert, Leonardo Escudero Vinent, Dirk Rietschel, Toni Miersch, Frank Bluschke ( als Spieler), Daniel Wutschke, Sven Hähnel, Patrick Mundstock, Matthias Krämer, Marcel Spizak ( Motor Saspow)

Zugänge:

Ronny Trittin, Tommy Witt, Sebastian Frank, Steve Hausburg, Michael Conrad, Roman Opitz

 

 



Samstag   18.06.2011

Remis zum Saisonabschluss

Die Eintracht hatte das Spiel weitgehend im Griff, verpasste es aber, einige Möglichkeiten in Tore umzumünzen und bekam zudem einen Elfer versagt (25.). Fürstenberg nutzte eine Chance, welcher ein klares Stürmerfoul vorausging, zur schmeichelhaften Führung (39.). Nach der Pause nutzten die Gäste einen Fehler der Gastroser Hintermannschaft in der Vorwärtsbewegung und konterten zum 0:2 (52.). Doch Eintracht-Neuzugang Steve Hausburg sorgte, nur zwei Minuten später, nach Pass von Dennie Bahle, für den Anschluss. Dann gaben die Gastgeber noch einmal richtig Gas. Von Ronald Bahle in Position gespielt, umlief Marcel Spizak die Abwehr und überlupfte den Torwart zum Ausgleich (73.). Der mögliche Siegtreffer wurde verpasst, indem ein Freistoss durch Dennie Bahle von der Lattenunterkante zurück prallte.

 

 



Samstag   11.06.2011


den Anfang von Halbzeit zwei verschlafen

 

 

Verteilt, mit Chancen auf beiden Seiten, gestaltete sich die erste Hälfte in Markendorf. Nach Vorarbeit von Matthias Krämer sorgte Patrick Mundstock (44.) für den 0:1-Pausenstand. Nach der Pause fand die Eintracht nicht ins Spiel zurück und verloren völlig den Faden. Die Gastgeber nutzte diese Schwächephase der Gäste eiskalt aus und drehte das Resultat binnen 6 Minuten (50., 53., 56.) in einen 3:1-Vorsprung. Die Eintracht konnte lediglich noch Ergebniskosmetik betreiben, indem Marcel Spizak (87.) verkürzte. Unter dem Strich war es ein verdienter Sieg der mehr investierenden Markendorfer, resümierte man im Eintracht Lager.

 

 

 



Samstag   04.06.2011


Eintracht trumpft in Fünfeichen auf

 

 

In dem gutklassigen Spiel boten sich beiden Teams gute Chancen. Dennie Bahle (19.) sorgte mit einem direkt verwandelten Freistoss für die Gästeführung. Der VfB glich zwar aus (22.) und traf danach den Pfosten, doch Sebastian Klein nutzte eine Querablage Marcel Spizaks zum 1:2 (35.). In Halbzeit 2 wollten die Hausherren den Ausgleich. Enrico Kühn im Eintracht-Tor vereitelte eine Reihe von Chancen. Als das Spiel auf des Messers Schneide stand, erzwang Patrick Mundstock, nach Vorlagen von Spizak, bzw. Rietschel, die Entscheidung (90., 92.). 



Mittwoch   01.06.2011

Hochverdientes Unentschieden

Die 1:0-Führung der Eintracht, durch Spizak (7./FE),  egalisierten die Gäste noch vor der Pause. Klein brachte die Eintracht erneut in Front (47.), indem er sich im Mittelfeld durchsetzte und den Ball aus der Distanz unhaltbar in den Winkel hämmerte. Die durch einige Spieler der ersten Mannschaft verstärkten Gäste glichen aus. Die Gastgeber vergaben noch eine Reihe von Chancen und scheiterten dabei mehrfach am starken Aufbau-Keeper.



Sonntag   29.05.2011

 

Markendorf überrannt

Mit einem stürmischen Start überrannte die Eintracht die Gästeelf und lag binnen einer Viertelstunde mit 4:0 in Front. Dennie Bahle eröffnete den Reigen (2.) mit einem direkt verwandelten Freistoss. Sebastian Klein (9.,17.), sowie Marcel Spizak waren die weiteren Schützen. Weitere Riesenchancen wurden vertan, bevor die Eintracht im zweiten Abschnitt einen Gang zurück schaltete. Dennoch machten, wiederum Dennie Bahle per Freistoss und Christian Donath das halbe Dutzend voll.


Samstag   21.05.2011

Geschlossene schlechte Mannschaftsleistung

Die Eintracht konnte nur mit zehn Akteuren beginnen, gerieten bereits in der 8.Minute in Rückstand und kassierten bis zur Pause noch zwei weitere Gegentore. Binnen einer Viertelstunde stand es dann in der zweiten Hälfte 5:0 für Aufbau. Dabei hatte die Eintracht durchaus Chancen zur Resultatsverbesserung, besaß aber nicht die Effektivität des Gegners. Ohne einige Stammspieler angetreten, boten die Neißetaler eine geschlossen schwache Mannschaftsleistung. Immerhin gelang Christian Kossat, nach Flanke von Dennie Bahle, der Ehrentreffer (84.).



Samstag   14.05.2011

Groß Gastroser „Alte Herren“ besiegen EFC- Reserve

Bereits in der dritten Minuten erzielte der EFC im Abschluss eines schnellen Angriffs die Führung. Die Neißetaler zeigten sich nicht lange beeindruckt und glichen durch Matthias Krämer, der einen schnellen Einwurf in den 5m-Raum verwertete, aus (20.). Sebastian Klein spielte sich, sechs Minuten später, rechts durch, legte quer ab und Marcel Spizak staubte zum 1:2 ab. In der Nachspielzeit krönte dann der selbe Akteur die effektive Spielweise seines Teams, indem er die dritte Chance, in Form einer Freistossvorlage zum dritten Tor einköpfte. Nach der Pause stürmten die Gastgeber vehement, doch Keeper Enrico Kühn hielt mit einigen Glanzparaden den Vorsprung der taktisch diszipliniert spielenden Gäste fest.
  


 

 


Sonntag   01.05.2011


Eintracht verliert Derby beim 1. FC II

In der insgesamt schwachen Partie gelang den Gubenern, diesmal mit etwas Unterstützung aus dem Landesligateam, durch ein Abstaubertor Paul Proskes ein Blitzstart. Bereits zwei Minuten später zeigte sich die FC-Abwehr im Strafraum inkonsequent und Patrick Mundstock war mit dem Ausgleich zur Stelle. Nach der Pause erhöhte Ralf Krischke, der sich zunächst im Abwehrgewühl durchstocherte (58.) und dann eine Freistosseingabe aus der Luft nahm (83.), auf 3:1. Die sich wacker schlagende Eintracht, mit einer absoluten Notelf – u.a. fehlte Torjäger Marcel Spizak – angetreten, konnten dann durch einen von Sebastian Klein direkt geschossenen Freistoss (89.) nur noch verkürzen.

 

 

 



Dienstag   26.04.2011


Eintracht kontert starke Unioner aus

Die Union-Reserve präsentierte sich am Ostermontag über die gesamte Distanz spielbestimmend, biss sich aber an der gut stehenden Abwehrkette der Neißetaler die Zähne aus. So sorgte Marcel Spizak, nach Pass von Sebastian Klein (39.) für die Pausenführung der Gäste. Einen weiteren Konter  der Eintracht bendete Klein mit einem Flachschuss zum 0:2. Den zwischenzeitlichen Anschluss der Frankfurter (73.) beantwortete wiederum Spizak, der ein Solo von der Mittellinie mit dem 1:3 abschloss. Mehr als den erneuten Anschlusstreffer (87.) ließ die Gästeabwehr, bei weiteren eigenen Konterchancen, nicht mehr zu.   



Freitag   22.04.2011


Erneut einen Rückstand aufgeholt

Am Gründonnerstag fand die Eintracht schwer ins Spiel und geriet frühzeitig (9.) in Rückstand und kassierte dann das 0:2, in der 36.Minute. Mit der Einwechselung des zuvor verhinderten Marcel Spizak, zur zweiten Halbzeit, gestaltete sich das Geschehen ausgeglichen. Spizak verkürzte dann auch, nach Pass von Matthias Krämer (58.) auf 1:2 und markierte, eine gut getimte Flanke Dennie Bahles verwertend, den Ausgleich (62.). Die Neißetaler zeigten Moral, als sie die erneute Führung der Eisenhüttenstädter (70.) egalisierten. In der Nachspielzeit rettete, erneut Spizak, das verdiente Remis, indem er einen Diagonalball von Toni Miersch verwertete.



Montag   18.04.2011


Eintracht mit toller Moral

Eintracht-Kicker holen gegen Müllrose Remis nach toller Aufholjagd. Geburtstagskind Sebastian Klein beschenkt sich mit drei Toren selbst.

In der über die gesamten 90 Minuten temporeichen Partie, mit Chancen auf beiden Seiten, eröffnete der Aufstiegsanwärter den Torreigen, per direkt verwandelten Freistoss (3.). Der Ausgleich von Sebastian Klein (15.) kam ebenfalls durch einen Freistoss zu Stande. Nach der Pause zog der MSV auf 1:3 davon, bevor Klein (63.) mit einem Flachschuss verkürzte. Müllrose erhöhte 3 Minuten vor Ultimo auf 2:4. Eintracht zeigte Moral. Dennie Bahle, mit einer 20m-Bogenlampe und Klein, der sich im Strafraum durchgesetzt hatte und platziert ins lange Eck schoss, schafften den Ausgleich und belohnten damit die engagierte Leistung der Mannschaft.  

 

 

 

 

 



Montag   11.05.2011


Eintracht-Kicker punkten in Groß Lindow

 

Bei ausgeglichenem Spielverlauf boten sich beiden Teams wenig Chancen. Christian Kossat traf (29.) für die Eintracht, aus halblinker Position, mit einem 18m-Schuss ins lange Eck. Eine weitere klare Möglichkeit ließen die Gäste liegen. Auch im zweiten Abschnitt hätte die Eintracht, bei leichtem Chancenübergewicht nachlegen müssen. Statt dessen glichen die Lindower per Kopf, nach einem Freistoss, zum letztendlich verdienten 1:1 aus.
 

 

 



Montag   04.04.2011


45 Minuten reichen nicht um ein Spiel zu gewinnen

Die erste Halbzeit gestaltete sich ansehnlich, ausgeglichen mit gleichen Spiel-und Chancenanteilen für beide Kontrahenten. Vom Pausentee kamen die Frankfurter mit mehr Biss zurück und nutzten die hohe Fehlpassquote der Eintracht zum 0:1 (52.). Man  wollte dann den Ausgleich, kam aber gegen die einen Tick spritzigeren Unioner nicht wie gewünscht zum Zuge und musste, bei nachlassender Kraft, noch das 0:2 (80.) hinnehmen.




Dienstag   29.03.2011


unnötiges Pokalaus

Die Eintacht brauchte einige Minuten, um ins Spiel zu finden und bestimmte dann zunächst das Geschehen. Einen Pass von Christian Kossat verwertend, netzte Dennie Bahle (18.) zur Führung ein. Danach ließ die Eintracht noch zwei hochkarätige Chancen liegen. Nach der Pause waren Torchancen rar. Ein schnell ausgeführter Freistoss brachte den Gästen den Ausgleich (71.). Die Groß Gastroser Pokalambitionen fanden ein endgültiges Ende, nachdem ein Eckball zu kurz abgewehrt wurde, ein Fürstenberger nachsetzte und mit einem Volleyschuss aus 16 Metern die Entscheidung herbeiführte.  




Sonntag   20.03.2011


unnötige Niederlage in Rießen

Bereits nach 23 Sekunden verwandelten die Rießener einen Foulstrafstoss. Zwei Minuten später traf Marcel Spizak nach Handspiel ebenfalls vom Punkt. Auch die erneute Astoria-Führung ließ keine zwei Minuten auf sich warten, bevor dann Matthias Krämer einen Flankenball von Dennie Bahle mustergültig in den Dreiangel von der Strafreaumgrenze zum 2:2 einköpfte. Noch vor der Pause gelang Rießen zum dritten Male die Führung. Nach Foul an M. Spizak glich Sebastian Klein (50.)  per Elfmeter wieder aus. Im offenen, verbissen geführten Schlagabtausch hatten die Gastgeber das bessere Ende für sich und trafen zum 4:3 (87.) und hatten dabei Glück, weil dem Tor ein ungeahndetes Stürmerfoul vorausging.

Unschöne Szenen während des Spiels am Spielfldrand durch Reißener Anhänger. Unser Spieler Leo wurde mit rassendiskriminierenden Äußenungen beleidigt und noch andere Gesten wurden unsersen Spielern gezeigt. So etwas gehört einfach nicht auf unsere Sportplätze.



Montag   14.03.2011


Nach Leistungssteigerung zum Sieg


Nach einer grottenschlechten ersten Hälfte, in welcher Torwart St. Bahle einige Chancern der Gäste zu vereiteln hatte, steigerte sich die Eintracht nach Wiederbeginn. Dennie Bahle überlupfte den Keeper (47.). Davon beflügelt raffte sich die Eintracht zu einer geschlossenen Mannschaftsleistung auf. Nun lief der Ball und Neuzelle trat kaum noch in Erscheinung. Marcel Spizak, mit zwei Treffern (59.,88.) und Christian Kossat (62.) schraubten das Resultat noch zu einem klaren Endstand hoch.




Sonntag 06.03.2011

gerechte Punkteteilung

In einer niveauarmen Partie konnten die Eintracht in der ersten Hälfte eine  Riesenchance nicht verwerten, während die Frankfurter, praktisch aus dem Nichts, in der 38.Minute zum Pausenstand einnetzten. Bei ausgeglichenem Verlauf nach der Pause, war es dann Marcel Spizak, der einen langen Ball von Ronald Bahle zum verdienten Endstand nutzte (78.). 




Dienstag   01.03.2011

Umbesetzte Eintracht unterliegen Breesener Reserveteam

Von einigen personellen Ausfällen gebeutelt, konnten die Groß Gastroser nicht ihre sonstige Heimstärke abrufen. Die Breesener erspielten sich, insbesondere in der ersten Hälfte, ein Chancenübergewicht, patzten aber mehrfach im Abschluss. Zur Pause musste auch noch Eintracht-Stammkeeper Enrico Kühn verletzungsbedingt passen und Oldie Steffen Bahle rückte für ihn in den Kasten. Die zweite Hälfte gestaltete sich dann eher ausgeglichen. Nachdem Eintracht eine gute Chance vergeigte, brachte Ali Ziersch (50.) die Breesener in Führung. Möglichkeiten zum Ausgleich waren dann zwar da, doch mit Steven Stolls 0:2 (74.), dessen verunglückte  Eingabe ins Tor ging, war die Entscheidung gefallen.


Sonntag   20.02.2011

Spizak mit lupenreinem Hattrick

Die Neißetaler legten in Groß Muckrow einen Blitzstart hin. Marcel Spizak, von Dennie Bahle per Freistoss bedient, netzte bereits in der zweiten Minute zum 0:1 ein. Danach war Effektivität trumpf. Die Eintracht hatte nämlich im gesamten ersten Durchgang nur noch zwei weitere Chancen. Beide male war Spizak zur Stelle. Zunächst verwertete er eine Flanke von Christian Kossat (20.) und legte dann nach einem Eckball erneut nach. Groß Muckrow spielte nach dem Wechsel, angesichts des klaren Rückstandes, druckvoll nach vorn. Doch vor dem Strafraum war Schluss. Anders die Gäste. Spizak köpfte, erneut eine Bahle-Flanke verwertend, zum 0:4 ein (60.). Nach einem weiten Einwurf sorgte dann Sebastian Klein für den 0:5-Endstand.



Donnerstag   27.01.2011


siebenter Platz

Unsere Eintracht belegte beim Hallenturnier den siebenten Platz. In der Vorrunde konnte man gegen die Mannschaften von EFC Stahl, Guben Nord und Neuzelle nicht mithalten. Folgende Ergebnisse sprangen dabei heraus EFC Stahl 0:8, Guben Nord 1:7 und gegen Neuzelle 1:6. Somit belegte man in der Vorrunde den 4. Platz und hatte es im Platzierungsspiel mit den FC Dynamo Lüneburg zu tun. Die Lüneburger konnte man dann im Spiel um Platz 7 mit 4:2 besiegen. Die Torschützen der Eintracht waren: Ch. Kossat (2), O. Schulz, D. Bahle, S. Klein und S. Hähnel.


Klicke hier drauf "Bilder vom Hallenturnier"



Donnertag   06.01.2011

Budenzauber beim FSV  Dynamo Eisenhüttenstadt

Die Eintracht bestreitet in Hinsicht auf die Rückrunde das Hallenturnier beim FSV Dynamo Eisenhüttenstadt. Bei diesem gut besetzten Turnier gehen neben der SGE  folgende Mannschaften an den Start:

Dynamo Dresden, EFC Stahl, Dynamo Lüneburg, Herzfelde, Neuzeller SV, Vogelsang, BSV Guben Nord und natürlich der Gastgeber

Da die Inselhalle nur eine bestimmte Kapazität hat, können alle die, die SGE unterstützen wollen Eintrittskarten vorbestellen. Einfach in Kontakt reinschreiben Name und Anzahl oder sich telefonisch beim Sportfreund Steffen Bahle melden.



Samstag    20.11.2010

Groß Gastrose marschiert mit Rumpfelf ins Viertelfinale 

Mit Elf Akteuren, davon mit drei etatmäßigen Torhütern, fuhren die Groß Gastroser quasi mit dem letzten Aufgebot ins Schlaubetal. Die Groß Muckrower machten indes keinen Hehl aus ihrer Absicht, auf jeden Fall in die nächste Runde einziehen zu wollen. Dementsprechend engagiert ging dann die Mannschaft auch zur Sache. Sie spielte recht stark und holte dabei auch die besseren Chancen heraus. Doch die Eintracht hielt mit einer starken, vor allem kämpferischen, Leistung gut gegen. Einer spielte für den Anderen. Die Gastgeber wurden dann mit einem Kopfball von Ronald Bahle, der eine Freistossvorlage Sven Hähnels verwertete, düpiert (22.). Danach berannte der FC über eine Stunde vergeblich gegen die aufopferungsvoll verteidigenden Eintracht-Kicker an. Die Muckrower zeigten Nerven und verloren prompt einen Spieler per Ampelkarte (83.), als dieser sich frustriert zu einer Unsportlichkeit hinreißen ließ. In Unterzahl gelang, zwei Minuten später, der Ausgleich und es ging in die Verlängerung. Nun stand die Partie auf des Messers Schneide. Groß Gastrose, immerhin mit einigen Herren jenseits der 30, hatte tatsächlich noch etwas zuzusetzen und der erst später zur Mannschaft gestoßene Marcel Spizak verwertete per Kopf einen von Hähnel getretenen Eckball (115.). Das selbe Duo besorgte in der 119.Minute den Endstand. Spizak nahm einen Ball von Hähnel mit der Brust an und vollendete aus acht Metern.  




Sonntag   31.10.2010

Bitterer Beigeschack beim ersten Sieg über dem 1. FC

Groß Gastrose konnte die größeren Spielanteile der ersten Halbzeit nicht nutzen. Der FC war da effektiver, denn Oliver Browski wuselte sich  durch und traf zum 0:1 (18.). Kurz nach der Pause kamen die Gastgeber per Handelfmeter, von Sebastian Klein verwandelt, zum Ausgleich. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Während sich bei der Eintracht Routinier Frank Bluschke ohne Fremdeinwirkung schwer am Knie verletzte, schwächte sich der FC durch eine Ampelkarte an Christian Splitt (75.) selbst. Als alles auf ein Remis hinauslief, kamen die Neißetaler noch zum  unerwarteten Siegtor in der Nachspielzeit. Klein reagierte, als der FC-Keeper seinen Strafraum verlassen hatte, und schoss ins leere Tor.  

mehr in Spielberichte  
 


 

 

 

 


Samstag   23.10.2010

 

Beim Tabellenführer verloren

 

Es war nicht der Tag der Groß Gastroser. In arger Personalnot mussten noch einige Spieler aus dem „Alte- Herren“ -Aufgebot aktiviert werden, um überhaupt mit Elf Spielern beginnen zu können.  Die Rumpf-Elf hielt tapfer gegen, kassierte aber, als ihr ein klarer Elfer verwehrt wurde (18.) im Gegenzug das 0:1. Dann war es ein Doppelschlag, der den Gastgebern den 3:0-Pausenvorsprung sicherte. Nach dem Wechsel kam die Eintracht zwar besser ins Spiel und rackerte unermüdlich. Es langte aber nicht dazu, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Sebastian Klein sorgte mit seinem verwandelten Foulstrafstoß (86.) lediglich noch für etwas Ergebniskosmetik.

 

mehr in Spielberichte


 


Sonntag   17.10.2010

Eintracht mit knappem Sieg über Groß Linow

Die Neißetaler verzeichneten im ersten Durchgang die größeren Spielanteile, während die Lindower aus der Konterstellung heraus gelegentlich Gefahr ausstrahlten. Ähnlich gestaltete sich der zweite Abschnitt. Eintracht hatte mehr Ballbesitz, spielte aber die sich bietenden Möglichkeiten nicht konsequent zu Ende. So war es ein schwacher Abschlag des Lindower Keepers, der den Groß Gastrosern zu einem Konter verhalf, den Marcel Spizak zum späten, aber letztendlich verdienten Siegestor nutzte.

mehr in Spielberichte



 

 



Sonntag   10.10.2010

Groß Gastroser landen klaren Sieg gegen Aufstiegsanwärter

Mit einem Kader von nur zehn Feldspielern plus drei Torleute konnte die Eintracht dem Aufstiegsanwärter Fünfeichen von Beginn an Paroli bieten. Bei etwa gleichen Spielanteilen brachte Dennie Bahle, nach Ecke von Marcel Spizak, seine Mannschaft per Flugkopfball in Führung. Auch in der zweiten Hälfte spielten die Gastgeber effektiver, während die Gäste aus dem Schlaubetal lediglich bei Standards Gefahr ausstrahlten. Sebastian Klein erhöhte auf 2:0 (63.), bevor der VfB per Freistoß verkürzte (69.). Spizak (70.) und Klein (75.) sorgten für die Vorentscheidung. Ein Elfer brachte den Gästen das 4:2 (84.) und Spizak setzte in der 89.Minute mit dem 5:2 den Schlusspunkt.

mehr in Spielberichte

 



Mittwoch   06.10.2010

 

Erneuter Rückschlag

 

Leider bestätigte sich bei Ronny Priel, der beim Auswärtsspiel in Neuzelle verletzt ausschied, der Verdacht einer schweren Knieverletzung. Nach genauerer Untersuchung wurde ein Riss des vorderen Kreuzbandes festgestellt. Somit steht der nächste Akteur, nach Mario Siegert ( Muskelbündelriss), der SGE auf lange Sicht nicht mehr zur Verfügung. Wir wünschen Ronny und Mario auf diesem Wege alles Gute und eine schnelle Genesung.

Ebenso wird Frank Bluschke, auf Grund einer OP, dem Trainergespann für die nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen. Auch ihm wünschen wir auf diesem Wege beste Genesung.

Somit stehen dem Trainergespann um Ingo Böhme und Steffen Bahle die nächsten Wochen nominell 11 gesunde Feldspieler + 3 Torhüter zur Verfügung. Zu diesen 14 Mann zählen Spieler wie St. Lehmann, die eigentlich nicht mehr aktiv am Spielbetrieb teilnehmen & Co-Trainer Bahle selbst, sowie mehrere Akteure die auch arbeitsbedingt am Wochenende öfter verhindert sind. Bleibt zu hoffen, dass die Verletzungsmisere für die SGE endlich ein Ende hat und auch angeschlagene Spieler nicht zusätzlich ausfallen, um die nächsten Wochen eine spielfähige Mannschaft zu stellen.  

 



Sonntag   26.09.2010

 

Verdientes Unentschieden

 

Auch den Groß Gastrosern stand nur ein Kader von 12 Spielern (davon drei Torhüter) zur Verfügung. Dennoch gelang durch zwei Tore von Frank Bluschke, nach Doppelpass mit Christian Donath (6.) und per direkt verwandelten Freistoß (12.) eine schnelle Führung. Danach wurde nicht viel zugelassen. Nach der Pause steigerten sich die Gäste, Während die Eintracht es versäumte gelegentliche Konter erfolgreich zu Ende zu spielen, nutzten die Astorianer zwei Standards zum Ausgleich.

 

mehr in Spielberichte



Samstag   18.09.2010

 

Eintracht feiert 100.Sieg in der Kreisliga

 

Die Neißetaler kamen gut ins Spiel und durch das frühe Tor von Sebastian Klein (4.), nach Freistoß von Frank Bluschke, wurden auch schnell klare Verhältnisse hergestellt. Mit einer durchgängig geschlossenen Mannschaftsleistung wurde das taktische Konzept des Trainers voll umgesetzt und der Gegner konnte keine Akzente setzen. Die beiden, von Marcel Spizak erzielten, Treffern (41.u.75.) waren dann auch der Garant dafür, dass der 100.Kreisligasieg der Gastroser, seit ihrem Aufstieg 2003, nie in Gefahr geriet.

 

mehr in Spielberichte



Sonntag   12.09.2010

 

Zittersieg

 

Gegen den Namenvetter aus Frankfurt führte man bis zur 69. Minute durch Tore von Dennie Bahle, Christian Kossat und Sebastian Klein verdient mit 3:0. Dann konnten die Gäste den Anschlusstreffer erzielen. In der 78. Minute sah der Gästekeeper rot nach Foulspiel an M. Spizak. Er verschoss dann den Elfmeter und als alle trauerten, schossen die Gäste das 2:3. Am Ende zitterte man sich zum Sieg.

 

mehr in Spielberichte

 



Sonntag   05.09.2010

 

Punkteteilung beim BSV II

 

Im Derby gegen den BSV Guben Nord II kam die Eintracht schwer in die Partie. Mit zunehmender Spielzeit kontrollierte man das Spiel. Nach dem Wechsel konnte man dies auch in Tore ummünzen. Sebastian Klein und Marcel Spizak schossen die 2:0 Führung heraus. Doch danach verlor man die Kontrolle vom Spielgeschehen und man musste in der 84. und 85. Minute den Ausgleich hinnehmen. Am Ende wusste man nicht, ob man einen Punkt gewonnen hat oder drei verloren.

 

mehr in Spielberichte



Sonntag, den 29.08.2010

 

Starke Schlussphase

 

In einem kuriosen Spiel schlug die Eintracht den FC Groß Muckrow. Zwei unglückliche Aktionen unseres neuen Keepers führten zur 2:0 Gästeführung.

Doch die Eintracht drehte die Partie in der letzten Viertelstunde durch Tore von S. Klein (2) und F. Bluschke. Zudem verschoss S. Klein in der 85. Minute noch einen Foulelfmeter.

 

 

mehr in Spielberichte

 



Freitag, den 20.08.2010

 

Niederlage zum Saisonauftakt

 

Die Eintracht startete mit einer Niederlage beim 1. FC Fürstenberg in die Saison. Durch ein schlechtes Deffensiv- Verhalten kassierte man drei Kontertore und ein Standarttor. Die Tore für die SGE erzielten M. Spizak, T. Miersch und F. Bluschke.

 

mehr in Spielberichte

 


Unsere Oldie- Truppe war am Sonntag in Guben zum Hallenturnier geladen.

Man kam, sah und siegte.....

Ohne Niederlage konnten sie das Turnier gewinnen.

So spielten sie Lausitz Forst 2:1, Dewitz 1:0, Jänschwalde 1:0, 1.FC Guben 0:0 und Schorbus 0:0.

Torschützen waren Enrico Kühn 2 mal, Ronald Bahle und Mario Siegert.

Herzlichen Glückwunsch